Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Göttinger CDU nominiert Kangarani einstimmig zum Kandidaten
Die Region Göttingen

CDU-Stadtverband Göttingen nominiert Ehsan Kangarani für OB-Wahl

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:17 11.04.2021
CDU nominiert Ehsan Kangarani mit 100 Prozent der Stimmen zum OB-Kandidaten.
CDU nominiert Ehsan Kangarani mit 100 Prozent der Stimmen zum OB-Kandidaten. Quelle: CDU
Anzeige
Göttingen

Der CDU-Stadtverband Göttingen steht geschlossen hinter seinem Kandidaten für die Oberbürgermeisterwahl im September. Am Sonnabend stimmten alle Mitglieder für den Juristen Ehsan Kangarani. Der präsentierte sich in seiner Vorstellungsrede bereits in bester Wahlkampfstimmung, sein Slogan: „Neustart mit neuer Energie“.

Die Stadt Göttingen brauche dringend einen Machtwechsel im Rathaus, so der frisch nominierte CDU-Kandidat. Die rotgrüne Mehrheit habe in der Vergangenheit zu viele Fehler gemacht und Göttingen beschädigt. Kangarani nannte als Beispiele die Neukonzipierung der Stadthalle, den Sanierungsstau beim Deutschen Theater, eine bürgerferne Verkehrsplanung oder auch die soziale Schere, die Göttingen sogar überregional eine schlechte Presse eingebracht habe.

„Das Image unserer Stadt leidet und ist gerade in jüngster Vergangenheit stark in Verruf geraten“, betont der 39-Jährige. Insbesondere die verantwortliche Sozialdezernentin Petra Broistedt, die als SPD-Kandidatin in die Wahl ziehen wird, habe seiner Meinung nach eine katastrophale Bilanz vorzuweisen. Er trete an, um all das zu ändern.

Die Stadtverbandsvorsitzende Carina Hermann rief schließlich zum geschlossenen Wahlkampf auf: „Kangarani verknüpft die Attribute Könner, Kümmerer, Kämpfer, Kumpel, Kreativer und Kenner wie kein anderer Kandidat. Er ist einer, der Göttingen wirklich lebt und liebt.“

Von Markus Scharf