Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen „Spuk um Busbuchten endlich beenden“
Die Region Göttingen „Spuk um Busbuchten endlich beenden“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:30 30.07.2019
Plan für den Umbau der Bushaltestellen in Geismar. Quelle: Stadt Göttingen
Anzeige
Göttingen

Die Göttinger CDU-Ratsfraktion macht sich für die Busbuchten stark. Sie reagiert damit auf den Unmut in der Bevölkerung, der sich an einem vom Bauausschuss beschlossenen Verkehrsversuch entzündet.

Geplant ist, in einer mehrwöchigen Testphase an sechs Standorten in Geismar die Busbuchten provisorisch zu sperren. Damit müssten die Busse im fließenden Verkehr an der Straße halten, um Fahrgäste ein- und aussteigen zu lassen. Der erhoffte Vorteil: Der Stadtbus käme deutlich schneller voran. Der von Anliegern und Autofahrern befürchtete Nachteil: Noch mehr Stau und Stop-and-Go-Verkehr.

Programm aus den 1990ern

„Ich habe die große Hoffnung, dass sich nach der Auswertung der Probephase ein derart klares Bild ergibt, dass wir nicht jedes Mal wieder bei künftigen Baumaßnahmen an anderen Hauptverkehrsachsen dieselben Debatten führen müssen“, sagt Hans Otto Arnold (CDU), Vorsitzender des Bauausschusses und auch Mitglied im Aufsichtsrat der Göttinger Verkehrsbetriebe.

Regelmäßig würden die Grünenfraktion und Teile der Stadtverwaltung bei Neubaumaßnahmen den Rückbau von Busbuchten vorantreiben, so Arnold weiter. Es gelte, den „Spuk um weitere Rückbauten von Busbuchten endlich beenden“. Das Programm zur Erneuerung der Bushaltestellen geht auf die 1990er Jahre zurück. Ziel ist es, die 478 Standorte komfortabler und barrierefrei zu gestalten.

Von Markus Scharf

Seit Monaten leiden die Göttinger Verkehrsbetriebe (GöVB) – und damit auch die Kunden – unter einem hohen Krankenstand. Nun scheint ein Ausweg aus der Misere gefunden zu sein.

30.07.2019

Wegen zahlreicher Wohnungseinbrüche und Diebstähle müssen sich seit Dienstag zwei 26 und 27 Jahre alte Männer vor dem Landgericht Göttingen verantworten. Sie sollen insgesamt mehr als 50 000 Euro erbeutet haben.

30.07.2019

In der Fußgängerzone der Göttinger Innenstadt blitzt seit Montag ein mobiles Gerät Raser. Die Gotmarstraße dürfen berechtigte Fahrzeuge passieren – aber nur mit Schrittgeschwindigkeit.

30.07.2019