Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Citipost Göttingen: Briefmarke mit Aufpreis für Göttinger Künstler
Die Region Göttingen

Citipost Göttingen: Briefmarke mit Aufpreis für Göttinger Künstler

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:22 09.12.2020
Sondermarke mit Zuschlag von der Citipost Göttingen: zehn Cent pro Marke gegen an die Spendenaktion des Vereins Kunst, die Göttinger Künstler nach den Corona-Beschränkungen wieder auf die Beine helfen soll.
Sondermarke mit Zuschlag von der Citipost Göttingen: zehn Cent pro Marke gegen an die Spendenaktion des Vereins Kunst, die Göttinger Künstler nach den Corona-Beschränkungen wieder auf die Beine helfen soll. Quelle: r / Citipost
Anzeige
Göttingen

Der Göttinger Postdienstleister Citipost beteiligt sich mit einer eigenen Sonderbriefmarke an der Spendenaktion des Vereins Kunst, die Göttinger Künstlern nach dem Teil-Lockdown helfen soll. Die Briefmarke hat einen sogenannten Zuschlag von zehn Cent. Dieser Betrag geht vollständig an die Hilfsaktion des Vereins.

Normale Citipost-Standardmarken kosten 70 Cent und damit zehn Cent weniger als bei der Deutschen Post. Damit lassen sich normal große Briefe bis zu einem Gewicht von 20 Gramm verschicken. Die neue Sondermarke kostet im Verkauf 80 Cent. 70 Cent davon entfallen auf die Beförderungsleistung der Citipost, die zusätzlichen zehn Cent kommen der Spendenaktion des Vereins Kunst zugute.

Plakatmotiv als Markenmotiv

„Wir wollen einen kleinen Beitrag dazu leisten, dass Göttinger Künstler nach dem Lockdown für die Kultur wieder mit Auftritten Geld verdienen können“, erklärt Citipost-Geschäftsführer Mirko Grumich das Engagement des Briefdienstes.

Das kommt beim Verein Kunst gut an, wie Vorstandsmitglied Nils König betont: „Wir freuen uns sehr über die Unterstützung der Citipost Göttingen. Die Briefmarken mit dem Plakatmotiv der Spendenaktion sind zudem noch eine Werbung für die Aktion.“

Leider werde die Kulturszene auch nach dem verlängerten Teil-Lockdown durch die Corona-Auflagen bei Veranstaltungen weiterhin schwer betroffen sein. Durch die geringe Anzahl zugelassener Besucherplätze – je nach Veranstaltungsort – und weitere Auflagen könnten viele Veranstaltungen unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten nicht realisiert werden.

Verein will Mindestgagen ermöglichen

„Geringe mögliche Eintrittseinnahmen und erhöhte Kosten durch Hygiene-Auflagen machen viele Veranstaltungen unmöglich, da die Kosten die Einnahmen übersteigen oder die Gagen so gering ausfallen, dass Künstler davon nicht leben können“, sagt auch Willi Arnold, ebenfalls Vorstandsmitglied im Verein Kunst.

Genau hier setzt die Kunst-Spendenaktion an: Die Idee dahinter ist, den im kommenden Jahr dann hoffentlich wieder auftretenden Künstlern für ihre Auftritte Mindestgagen zu ermöglichen – auch bei Veranstaltungen, die nur von wenigen Besuchern live verfolgt werden können.

GT/ET-Update – Der Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten aus Göttingen, dem Eichsfeld und darüber hinaus täglich um 17 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

„Wir wollen Veranstaltern die Möglichkeit eröffnen, auftretenden Göttinger Künstlern mit Zuschüssen von 200 Euro bei Solisten, 300 Euro bei Duos und 500 Euro bei Gruppen von drei und mehr Künstlern, Mindestgagen zusagen zu können“, erläutert Anne Moldenhauer, ebenfalls vom Kunst-Vorstand, das Konzept der Kampagne.

Der gesamte Vorstand des Vereins appelliert an die Göttinger, die Kulturschaffenden durch den Kauf der Sonderbriefmarken der Citipost zu unterstützen. Kunst-Vorstandsmitglied Inge Mathes: „Wir hoffen, Künstler in dieser schwierigen Zeit auf diese Weise bei dem zu unterstützen, was sie am liebsten machen: auftreten vor Publikum“, sagt Mathes – und spricht damit auch für Citipost-Geschäftsführer Grumich.

Lesen Sie auch

Wo gibt es die Briefmarken?

Die Briefmarken können bei der Citipost Göttingen telefonisch unter 0551 / 634121-0, per Fax an 0551 / 634121-24 oder per E-Mail an service@citipost-goettingen.de versandkostenfrei bestellt werden. Eine Übersicht der Service Points der Citipost Göttingen und alle Standorte der blauen Briefkästen, in die mit Citipost-Briefmarken frankierte Briefe eingeworfen werden können, gibt es online auf citipost.de.

Briefmarke mit Zuschlag – was ist das eigentlich?

Unter dem Begriff „Zuschlagsmarken“ werden Sonderbriefmarken zusammengefasst, für die zusätzlich zum eigentlichen Beförderungsentgelt auch noch ein „Zuschlag“ erhoben wird. Dieser wird dann üblicherweise gespendet. Auf den Marken ist der jeweilige Zuschlagswert normalerweise mit angegeben – ebenso wie ein Hinweis auf den Verwendungszweck. Bei den vom Bundesfinanzministerium ausgegebenen Briefmarken der Deutschen Post gibt es heute mehrere Zuschlagsserien (zum Beispiel „Für die Jugend“, „Für den Sport“, „Für die Wohlfahrt“), in denen regelmäßig neue Motive erscheinen. Die Zuschläge aus den Markenverkäufen der Serie „Für den Sport“ kommen beispielsweise der Stiftung Deutsche Sporthilfe zugute. Vereinzelt gibt es auch außerplanmäßige Zuschlagsmarken zu besonderen Anlässen wie etwa Naturkatastrophen. Auch in Österreich und der Schweiz gibt es Zuschlagsmarken, allerdings deutlich weniger als in Deutschland. Ein Beispiel für deutsche Zuschlagsmarken sind die aktuellen Weihnachtsmotive zugunsten der Bundesarbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtspflege.

Wer die Kunst-Kampagne zusätzlich unterstützen möchte, kann Spenden auch direkt auf das Konto des Vereins Kunst überweisen (IBAN: DE62 2605 0001 0050 5892 17 bei der Sparkasse Göttingen, Stichwort „Corona-Spende“). Bei Beträgen über 100 Euro kann eine Spendenbescheinigung ausgestellt werden, wenn die Postadresse im Überweisungsformular mit angegeben wird.

Von Markus Riese

09.12.2020
09.12.2020