Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Corona: 132 Menschen in Stadt und Landkreis Göttingen sind aktuell erkrankt
Die Region Göttingen Corona: 132 Menschen in Stadt und Landkreis Göttingen sind aktuell erkrankt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:17 02.06.2020
Quelle: Christina Hinzmann / GT
Anzeige
Göttingen/Northeim/Eichsfeld

Aktuell sind 132 Personen in Stadt und Landkreis Göttingen am Corona-Virus erkrankt, 26 mehr als am Vortag. Die Gesamtzahl bestätigter Infektionen steigt auf 913 (+27); davon sind 229 in der Stadt Göttingen gemeldet, 684 im weiteren Kreisgebiet. 705 (+1) Personen sind wieder von der Infektion genesen, 76 sind in Verbindung mit einer Erkrankung an Covid-19 gestorben.

Die Fallzahlen in den Städten und Gemeinden (Gesamtzahl Infizierte / aktuell Erkrankte):

Anzeige

Flecken Adelebsen (6 / 2)

Gemeinde Bad Grund (Harz) (45 / 4)

Stadt Bad Lauterberg im Harz (83 / 4)

Stadt Bad Sachsa (76 / 3)

Flecken Bovenden (8 / 3)

Samtgemeinde Dransfeld (12 / 0)

Stadt Duderstadt (26 / 2)

Gemeinde Friedland (2 / 0)

Samtgemeinde Gieboldehausen (23 / 6)

Gemeinde Gleichen (7 / 1)

Stadt Göttingen (229 / 67)

Stadt Hann. Münden (16 / 0)

Samtgemeinde Hattorf am Harz (43 / 4)

Stadt Herzberg am Harz (207 / 10)

Stadt Osterode am Harz (97 / 12)

Samtgemeinde Radolfshausen (4 / 2)

Gemeinde Rosdorf (20 / 11)

Gemeinde Staufenberg (5 / 1)

Gemeinde Walkenried (4 / 0)

Kein neuer Fall im Landkreis Northeim

Im Landkreis Northeim gibt es unverändert 124 bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus. Die Fallzahl habe sich im Vergleich zu Montag nicht verändert, teilt die Kreisverwaltung mit.

Die Zahl der Genesenen sei um einen Fall auf 116 gestiegen. Die Zahl der Verstorbenen liegt nach Angaben der Kreisverwaltung unverändert bei fünf.

Umfangreiche Tests nach Fall im Landkreis Eichsfeld

Im Landkreis Eichsfeld ist das Coronavirus am Wochenende bei einer pädagogischen Fachkraft an der Regelschule Worbis nachgewiesen worden. Bereits am Pfingstmontag hätten in diesem Zusammen umfangreiche Testungen stattgefunden, welche deutlich über das vom Robert-Koch-Institut empfohlene Maß hinaus gingen, wie die Kreisverwaltung mitteilt. Das Gesundheitsamt bietet darüber hinaus an, auch diejenigen Schüler zu testen, die aufgrund ihrer nachgewiesenen geringeren Betroffenheit bislang nicht zu einer Testung aufgefordert worden sind.

Sofern im Ergebnis der laufenden Laboruntersuchungen keine positiven Covid-19-Infektionen an der Schule nachgewiesen werden sollten, werde der Regelbetrieb fortgeführt. Sollten Infektionen an der Regelschule auftreten, werde diese bis auf weiteres geschlossen, teilt die Kreisverwaltung mit. Voraussetzung für die Wiederaufnahme des Regelbetriebes wäre dann das Ausbleiben von Neuinfektionen an der Schule während im Zeitraum von 14 Tagen. Eine Antwort hierauf könne frühestens am Mittwoch gegeben werden.

Im Vergleich zum Vortag sind nach Angaben der Kreisverwaltung keine neuen Infektionen festgestellt worden. Die Gesamtzahl der Infizierten liege unverändert bei 156. Zwei Patienten würden stationär betreut. Es gebe nach wie vor neun Verstorbene im Zusammenhang mit dem Virus. 131 Menschen gelten als genesen. Damit sind aktuell 16 Menschen infiziert.

In Heilbad Heiligenstadt liegt die Zahl der Infizierten derzeit bei sieben Fällen, wie die Verwaltung mitteilt. Alle weiteren aktuell noch Infizierten verteilen sich auf den gesamten Landkreis.

Das tägliche GT/ET Corona-Update als Newsletter Alle News zum Coronavirus in Göttingen täglich gegen 17 Uhr im E-Mail-Postfach
 

Allgemeine Hinweise zum Thema Corona

Für Fragen und Hinweise zum Thema Coronavirus haben Stadt und Landkreis Göttingen ein Bürgertelefon eingerichtet: Telefon 0551 / 7 07 51 00. Es ist von Montag bis Sonntag täglich von 8 bis 13 Uhr und von 15 bis 17 Uhr erreichbar. Eine medizinische Beratung finde nicht statt, das Bürgertelefon sei kein Ersatz für den Kontakt zum Hausarzt, heißt es. Bei Verdacht auf eine Infektion wenden sich Betroffene telefonisch an die Hausärztin oder den Hausarzt.

Das Testzentrum der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen dürfe nicht eigenmächtig aufgesucht werden. Dort würden ausschließlich Personen getestet, die zuvor von ihrer Hausärztin oder ihrem Hausarzt verbindlich angemeldet wurden. Darauf weist der Landkreis hin.

Für Gewerbetreibende bietet die Wirtschaftsförderung Region Göttingen WRG Informationen auf ihrer Webseite an und ist für Fragen erreichbar unter Telefon 05 51 / 5 25 49 80. Gesonderte Informationen für Selbständige und Freiberufler sind auf der Webseite des Landkreises eingestellt.

Die GWG (Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung Göttingen mbH) bietet unter 05 51 / 5 47 43 24 das  GWG-Unternehmertelefon (montags bis freitags von 8 Uhr bis 16 Uhr) sowie eine Informationsseite für Unternehmen.

Alle Details zum Coronavirus und zur Lage in Stadt und Landkreis Göttingen gibt es im Liveticker des Göttinger Tageblattes.

Der Landkreis empfiehlt, die kostenlose  Katwarn-App von Landkreis und Stadt Göttingen für das Smartphone oder den Tablet-PC herunterzuladen. Hier würden wesentliche Nachrichten und Warnungen eingestellt. Sie steht im jeweiligen App-Store bereit – Google Play und Apple App-Store.

Von Vicki Schwarze