Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Corona: 61 Menschen in Stadt und Landkreis Göttingen sind infiziert
Die Region Göttingen Corona: 61 Menschen in Stadt und Landkreis Göttingen sind infiziert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
18:15 21.03.2020
Vor dem Universitäts Klinikum Göttingen an der Robert-Koch Straße, weist ein großes Schild nicht nur auf die Notaufnahme hin, sondern auch auf das Corona-Testzentrum. Quelle: Göttinger Tageblatt
Anzeige
Göttingen

Das neuartige Coronavirus hat weitere Menschen in Stadt und Landkreis infiziert: Nach aktuellem Stand sind 61 Frauen und Männer betroffen. 19 der Infizierten leben in der Stadt Göttingen, 42 im Landkreis. Das teilt die Kreisverwaltung am Sonnabendmorgen mit.

Erstmals wird ein Fall im Flecken Adelebsen gemeldet. Unverändert sind die Zahlen in der Gemeinde Bad Grund (6), der Stadt Bad Lauterberg im Harz (2) und dem Flecken Bovenden (2).

Anzeige

Einen Anstieg gibt es in der Samtgemeinde Dransfeld (6). Erstmals gibt es eine bestätigte Infektion in der Stadt Duderstadt (1). Unverändert sind die Zahlen für die Gemeinde Gleichen (1) und die Stadt Hann. Münden (2).

In der Stadt Herzberg am Harz steigt die Fallzahl (6), ebenso in Osterode am Harz (12). Betroffen sind unverändert die Gemeinde Rosdorf (1) sowie die Samtgemeinde Radolfshausen (1). Ein weiterer Fall ist aus der unmittelbar angrenzenden Gemeinde Wesertal (1) registriert.

Mehrzahl der Infizierten im mittleren Alter

31 der Infizierten und damit die Mehrzahl sind im Alter zwischen 35 und 59 Jahren. Zwölf Menschen sind über 60 Jahre alt, 18 zwischen 15 und 34. Diese Zahlen hat Dr. Eckart Mayr, Leiter des Gesundheitsamts für Stadt und Landkreis Göttingen, am Sonnabend im Stab für außergewöhnliche Ereignisse der Stadt Göttingen präsentiert.

Das Gremium tagt inzwischen täglich, auch am Wochenende. Vertreter aller relevanten Institutionen wie dem Gesundheitsamt, den Kliniken, der Feuerwehr, der Kassenärztlichen Vereinigung und dem Fachbereich Ordnung tauschen sich hier täglich über die aktuelle Lage aus und leiten daraus entsprechende Maßnahmen und Entscheidungen zum Schutz der Bevölkerung ab.

Allgemeine Hinweise

Für Fragen und Hinweise zum Thema Coronavirus haben Stadt und Landkreis Göttingen ein Bürgertelefon eingerichtet: Telefon 0551 70 75-100. Es ist von Montag bis Sonntag täglich von 8 bis 13 Uhr und von 15 bis 18 Uhr erreichbar. Eine medizinische Beratung findet nicht statt, das Bürgertelefon ist kein Ersatz für den Kontakt zum Hausarzt.

Bei Verdacht auf eine Infektion wenden sich Betroffene telefonisch an den Hausarzt. Das Testzentrum der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen darf nicht eigenmächtig aufgesucht werden. Dort werden ausschließlich Personen getestet, die zuvor von ihrem Hausarzt verbindlich angemeldet wurden.

Infos für Gewerbetreibende und Selbstständige

Für Gewerbetreibende bietet die Wirtschaftsförderung Region Göttingen WRG Informationen auf ihrer Webseite an und ist für Fragen erreichbar unter Telefon 0551 525-4980.

Gesonderte Informationen für Selbständige und Freiberufler sind auf der Webseite des Landkreises eingestellt.

Mehr zum Thema:

Von Lea Lang

Anzeige