Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Corona: Jetzt acht Infizierte in Stadt und Region Göttingen
Die Region Göttingen Corona: Jetzt acht Infizierte in Stadt und Region Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:27 14.03.2020
Corona: Neue Fälle in der Region Göttingen. Quelle: Christina Hinzmann
Anzeige
Göttingen

Die Zahl bestätigter Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus ist in Stadt und Landkreis Göttingen um weitere vier auf insgesamt acht Fälle gestiegen. Das hat die zuständige Behörde am Sonnabendabend mitgeteilt.

Demnach handelt es sich bei den vier neuen Fällen um drei Männer und eine Frau im Alter von 25 bis 52 Jahren. Sie kommen aus dem Landkreis (drei Fälle). Erstmals wurde nun auch ein Einwohner der Stadt Göttingen bestätigt. Wie die Verwaltung außerdem meldet, so haben die Patienten „gar keine oder wenige Krankheitssymptome wie Halskratzen“. Sie befinden sich in häuslicher Quarantäne. Wie in den Fällen zuvor ermittelt das Gesundheitsamt für Stadt und Landkreis Göttingen nun hier mögliche Kontaktpersonen, die gegebenenfalls unter Quarantäne gestellt werden müssen. Im Landkreis Göttingen waren bereits am Mittwoch einer und am Donnerstagabend drei Corona-Fälle im Landkreis bestätigt worden. Die Betroffenen sind im Landkreis Göttingen und im Altkreis Osterode gemeldet.

Anzeige

Schließungen seit Sonnabend

Seit Sonnabend gelten umfangreiche Maßnahmen in Stadt und Landkreis Göttingen, die insbesondere ältere und beispielsweise chronisch kranke Menschen vor einer Ansteckung mit dem Virus schützen sollen. Zu den Maßnahmen zählen unter anderem Schul- und Kitaschließungen sowie Veranstaltungsabsagen.

Das Bürgertelefon von Stadt und Landkreis Göttingen steht für allgemeine Fragen zum Thema Coronavirus zur Verfügung. Es ist von Montag bis Sonntag täglich von 8 bis 13 Uhr und von 15 bis 18 Uhr unter der Telefonnummer 0551/7075100 erreichbar. Eine medizinische Beratung findet nicht statt, das Bürgertelefon ist kein Ersatz für den Kontakt zum Hausarzt. Bei Verdacht auf eine Infektion sollen sich Betroffene zuerst telefonisch an die Hausärztin oder den Hausarzt wenden, bevor eine Praxis aufgesucht wird. Zudem wird darum gebeten, das Testzentrum der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen nicht eigenmächtig aufzusuchen. Dort werden ausschließlich Personen getestet, die zuvor von ihrer Hausärztin oder ihrem Hausarzt verbindlich angemeldet wurden.

Lesen Sie auch:

Die ersten Corona-Fälle im Landkreis Göttingen

Liveticker zu Corona

Die wichtigsten Nachrichten zu Corona

Wochenmarkt Göttingen trotzt Corona

Corona: Osterfeuer abgesagt

Von Britta Bielefeld