Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Corona: Stadt Göttingen liefert Care-Pakete und schaltet Hotlines
Die Region Göttingen Corona: Stadt Göttingen liefert Care-Pakete und schaltet Hotlines
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:30 24.03.2020
Corona Forschung Quelle: picture alliance / imageBROKER
Anzeige
Göttingen

In Stadt und Landkreis Göttingen sind inzwischen 83 Menschen positiv auf das neuartige Coronavirus getestet worden. 26 von ihnen sind in der Stadt Göttingen gemeldet, 57 im Landkreis. Um die Infektionsketten zu unterbrechen, ist das Gesundheitsamt von Montag bis Sonntag im Einsatz. Das teilt die Stadt in einer Pressemeldung mit.

Um eine weitere Verbreitung des Virus einzudämmen, müssen Infizierte häuslich isoliert und Menschen, die mit ihnen Kontakt hatten, informiert und beraten werden. Dafür ist das Gesundheitsamt von Stadt und Landkreis Göttingen zuständig. Insgesamt 108 Mitarbeiter sind derzeit an den vier Standorten Göttingen, Duderstadt, Osterode und Hann. Münden an sieben Tagen in der Woche in der Regel von 7 bis 21 Uhr mit der aktuellen Coronavirus-Lage beschäftigt. Sie halten den Kontakt zu infizierten Menschen während der Quarantäne-Situation, beraten und begleiten sie.

Nachverfolgung sehr zeitintensiv

Ein weiterer Arbeitsschwerpunkt ist die sehr zeitintensive Nachverfolgung von Menschen, die im Kontakt mit Infizierten standen. Bislang gab es in der Region Göttingen mehr als 900 dieser sogenannten Verdachtsfälle, die alle per Telefon oder per Post kontaktiert wurden. „Diese Aufgabe ist zwar zeitintensiv, aber zugleich sehr wichtig. Denn wir wollen die Infektionsketten so früh wie möglich unterbrechen“, unterstreicht Dr. Eckart Mayr, der das Gesundheitsamt leitet. Je früher potenziell Infizierte ausfindig gemacht und in Quarantäne geschickt würden, desto größer sei die Chance, dass das Virus nicht weitergegeben werde.

Die derzeit geltenden Einschränkungen träfen vor allem jene, die sich nicht selbst mit Lebensmitteln und Dingen des täglichen Bedarfs versorgen können und keine anderweitige Unterstützung haben. Für diese Menschen stellt die Stadt Göttingen derzeit Care-Pakete zusammen.

Care-Pakete bestellen

Wer ein solches Care-Paket benötigt, kann dies montags bis freitags von 9 Uhr bis 11 Uhr unter der Telefonnummer 05 51/4 00 34 00 bestellen. Die Auslieferung erfolgt gegen einen Unkostenbeitrag bis zur Wohnungstür ausschließlich durch Mitarbeiter der Göttinger Stadtverwaltung, die sich entsprechend ausweisen können. Auf keinen Fall sollten fremde Menschen in die Wohnung gelassen werden. Auf Flyern, die in diesen Tagen an die Haushalte im gesamten Stadtgebiet verteilt werden, macht die Stadtverwaltung auf dieses besondere Angebot aufmerksam.

Ehrenamtliche Hilfe im Landkreis

In den übrigen Städten und Gemeinden des Landkreises wird die Betreuung und Versorgung Hilfebedürftiger über ehrenamtliche Strukturen – Ortsräte, Familienzentren, Seniorenobleute, Nachbarschaftshilfe, Bürgerinitiativen, Vereine, aber auch Privatpersonen und andere – gewährleistet. Einkaufen und die Versorgung mit Lebensmitteln, Begleitung zu Arztterminen oder Gänge in die Apotheke, bis hin zur Unterstützung im Alltag werden so organisiert. Hygienemaßnahmen und die geltenden Kontaktbeschränkungen sind zwingend einzuhalten. Bei Bedarf vermitteln die örtlichen Gemeindeverwaltungen den Kontakt.

Befristete Aufenthaltstitel von Ausländern mit Hauptwohnsitz in Stadt oder Landkreis Göttingen gelten bis zum 31. Mai 2020, auch wenn sie bis dahin ablaufen sollten. Das gleiche gilt für Duldungen, Aufenthaltsgestattungen, Grenzübertrittsbescheinigungen, Ausreisefristen von Inhaber von ‚Schengen-Visa‘ zu Besuchs- oder Geschäftszwecken und für Tourist, deren Aufenthaltsberechtigung in dieser Zeit endet. Diese Regelungen gelten ab Mittwoch, 25. März.

Hotlines und Liveblog

Das Bürgertelefon von Stadt und Landkreis Göttingen beantwortet allgemeine Fragen zum Thema Coronavirus. Es ist von Montag bis Sonntag täglich von 8 bis 13 Uhr und von 15 bis 18 Uhr unter der Telefonnummer 0551/7075100 erreichbar. Eine medizinische Beratung findet nicht statt. Bei Verdacht auf eine Infektion sollen sich Betroffene telefonisch an ihren Hausarzt wenden. Eindringlich wird darum gebeten, das Testzentrum der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen nicht eigenmächtig aufzusuchen. Dort werden ausschließlich Personen getestet, die zuvor von ihrer Hausärztin oder ihrem Hausarzt verbindlich angemeldet wurden.

Für Gewerbetreibende bietet der Fachbereich Ordnung der Stadt Göttingen eine Hotline unter 0551 / 400-2767. Von 8 Uhr bis 15 Uhr werden montags bis donnerstags sowie freitags von 8 Uhr bis 12 Uhr Fragen rund um die Notfall-Erlasse des Landes beantwortet.

Die GWG (Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung Göttingen mbH) bietet unter 0551/547 4324 das GWG-Unternehmertelefon (montags bis freitags von 8 Uhr bis 16 Uhr) sowie eine Informationsseite für Unternehmen.

Mehr zum Thema:

Von R/tc

Die Corona-Pandemie hat die Welt weiter im Griff. Mit einschneidenden Auswirkungen auch auf die Arbeitswelt. Auch in der Region Göttingen arbeiten viele Menschen inzwischen im Homeoffice. Wie geht es ihnen dabei? Was sind die Schwierigkeiten? Gibt es gar positive Effekte? Das Tageblatt hat sich bei einigen umgehört.

19:00 Uhr

Die Rote Straße zwischen Weender und Jüdenstraße wird am Mittwoch, 25. März, für Bauarbeiten gesperrt. Bis November soll dieser Abschnitt attraktiver gestaltet und bauliche Mängel beseitigt werden. Doch das ist nicht alles.

19:00 Uhr
Paarungszeit beginnt vier Wochen früher - Eichhörnchen am Kehr: Die ersten Nager-Babys werden aufgepäppelt

„Horst“ und „Finchen“ sind die ersten beiden Eichhörnchen, die in diesem Jahr aus dem Nest gefallen und von Helfer vor dem sicheren Tod gerettet wurden. Horst war nur so groß wie ein „Erdnussflip“.

18:03 Uhr