Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Erste Osterfeuer in Göttingen und der Region abgesagt
Die Region Göttingen Erste Osterfeuer in Göttingen und der Region abgesagt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:38 13.03.2020
Auch Osterfeuer sind von den Veranstaltungsabsagen im Zusammenhang mit den Corona-Schutzmaßnahmen betroffen. 
Anzeige
Göttingen

Die Gemeinde Bovenden und die Gemeinde Friedland haben am Freitag als erste offiziell bekanntgegeben, dass es in ihren Orten keine Osterfeuer geben wird. Aus Friedland heißt es: "Das Friedländer Osterfeuer wird in diesem Jahr nicht ausgerichtet. Ortsrat und Friedländer Vereine folgen dabei den Empfehlungen der Bundesregierung, auch Veranstaltungen mit weniger als 1000 Teilnehmern abzusagen oder zu verlegen." 

Der Bovender Bürgermeister Thomas Brandes hat auf der Website der Gemeinde bekanntgegeben, dass sämtliche gemeindlichen Veranstaltungen im Flecken bis Ende April ab sofort abgesagt seien. "Diese Entscheidung erfolgt vorsorglich, um der Gefahr einer weiteren Ausbreitung und eines damit verbundenen schnellen Anstiegs der Zahl schwer Erkrankter zu entgegnen", so Brandes. "Es gilt, einer Überlastung des Gesundheitswesens vorzubeugen."

Anzeige

„Die Empfehlung, bei Veranstaltungen insbesondere zu prüfen, ob Teilnehmer betroffen sind, die sich in letzter Zeit in Krisengebieten aufgehalten haben oder Kontakt zu entsprechenden Personen hatten sowie auf die Einhaltung der Hygiene-Regeln der Teilnehmer zu achten, lässt sich faktisch nicht umsetzen“, glaubt der Bürgermeister.  Deshalb habe die Verwaltung entschieden, alle gemeindlichen Veranstaltungen, die nicht für die Aufrechterhaltung dringender gemeindlicher Aufgaben erforderlich sind, abzusagen. Dies gilt zunächst bis zum 30. April. 

Betroffen sind unter anderem der "1. Bovenden Fleckenputz" sowie die Osterfeuer, die von den gemeindlichen Feuerwehren veranstaltet werden. "Allen Vereinen wird dringend empfohlen, eigene Veranstaltungen ebenfalls abzusagen", so Brandes: „Wir bedauern die Absage der Veranstaltungen sehr, halten aber die Reduzierung sozialer Kontakte auf ein Mindestmaß, insbesondere auch im öffentlichen Bereich, für die Gesundheitssicherheit der Bevölkerung geboten.“

In Absprache mit Gemeindebrandmeister Markus Füllgrabe sei bereits am Donnerstag angeordnet worden, den Ausbildungs- und Dienstbetrieb der Freiwilligen Feuerwehren einzustellen. Übungen, Ausbildungsdienste, Lehrgänge und Dienstbesprechungen für alle Einsatzabteilungen wurden abgesagt. Hiermit soll das Ansteckungsrisiko minimiert werden, um die Einsatzbereitschaft der Feuerwehren im Flecken Bovenden sicherzustellen.

Welche Veranstaltungen und Termine in Südniedersachsen abgesagt sind, lesen Sie auf unserer Übersichtsseite.
Aktuelles im Zusammenhang mit Corona lesen Sie auf unserer Themenseite. 
Anzeige