Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Crowdfunding soll Kurzfilm über Adelebsener Schule finanzieren
Die Region Göttingen Crowdfunding soll Kurzfilm über Adelebsener Schule finanzieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
18:00 03.08.2019
Kommunikationsausstellung im Steinarbeitermuseum Adelebsen Quelle: Peter Heller
Anzeige
Adelebsen

Das Steinarbeitermuseum in Adelebsen ist bereits seit 25 Jahren in dem denkmalgeschützten Gebäude zu finden, das vor 175 Jahren als zusätzliche Schule im Ort errichtet wurde. Der Museumsverein „Museum für Steinarbeit – Verein für ländliches Alltagsleben“ nimmt dies zum Anlass, um sich mit der Geschichte der alten Schule näher auseinanderzusetzen. Es sollen Interviews mit ehemaligen Schülern geführt und aufgezeichnet werden, die noch immer in Adelebsen leben, um daraus einen Kurzfilm zu produzieren.

Um dieses Vorhaben zu finanzieren, hat der Verein ein Crowdfunding-Projekt ins Leben gerufen. Bis Ende August kann dieses online mitfinanziert werden. Unterstützer können eine persönliche Dankespostkarte mit einem Motiv aus dem Film anfordern und sich als Spender auf der Homepage nennen lassen. Der Verein tritt außerdem bei dem Crowdfunding-Wettbewerb „Kulturideenbeweger“ gegen vier weitere Teilnehmer aus Südniedersachsen an. Das Projekt mit den meisten Unterstützern gewinnt.

Von Isa Kroeschel

Nachdem ein Motorradfahrer mit einem PKW kollidiert war, wurde die Unfallstelle auf Höhe des Groner Holzes gesichert. Die Bundesstraße 3 war zwischen Göttingen und Dransfeld zeitweise voll gesperrt.

04.08.2019

Vor zehn Jahren blieben 61 Prozent der Hauseigentümer bis zu ihrem Lebensende in den eigenen vier Wänden wohnen. Inzwischen verkaufen 74 Prozent der älteren Menschen ihr Haus. Der bundesweite Trend bestätigt sich auch in der Region rund um Göttingen.

03.08.2019

Die erste Mahnwache nach der Sommerpause hält die Anti-Atom-Initiative am Montag, 5. August, um 18 Uhr am Gänseliesel ab. Die Initiative beteiligt sich auch an Protesten gegen die Ehrung Julius Robert Oppenheimers. Diese sollen Thema sein.

03.08.2019