Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Dank „Weekend Relax“ erholt ins Wochenende
Die Region Göttingen Dank „Weekend Relax“ erholt ins Wochenende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:26 24.03.2017
Von Rupert Fabig
Quelle: CH
Anzeige

Der Arbeitgeber möge den etwas schläfrigen Start im Büro verzeihen, denn der Kurs wird an einem Freitagmorgen angeboten, und damit wohlgemerkt vor Beginn des Wochenendes. Wenngleich die Einheit unter Anleitung von Energiebündel Sarah Korditsch keineswegs völlig intensitätslos abläuft. Die anfänglichen Yoga-Übungen dienen der Mobilisierung, auf komplizierte Figuren wird verzichtet. Den Rücken zum Katzenbuckel krümmen – kann nahezu jeder – dabei stets in den Bauch einzuatmen, ist schon komplizierter für all jene, die eine langjährige Karriere als Brustkorbatmer hinter sich haben. „Dies soll dafür sorgen, den Sauerstoff besser im ganzen Körper zu verteilen, um flexibler zu sein", erklärt Korditsch.

Muskelkraft wird auch bei der PMR beansprucht. Das Prinzip: Großen Muskelgruppen, beispielsweise den Rücken, kurz maximal anspannen und anschließend komplett entspannen. „Dadurch wird Adrenalin ausgeschüttet, das später einen Entspannungseffekt bringt“, sagt Korditsch. Einen Adrenalinstoß dürfte auch die wechselnde Nasenatmung auslösen – zumindest für diejenigen, die diese Technik als Auszeit am Arbeitsplatz nutzen und Gefahr laufen, mit einem nasebohrenden Jogi-Löw-Double verwechselt zu werden. Dabei wird mit einem Finger ein Nasenloch zugehalten, während durch das andere eingeatmet wird, bevor Finger und Nasenloch für die Ausatmung gewechselt werden. Entspannend ist es dennoch.

Anzeige