Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Das ist am Wochenende in Göttingen und der Region los
Die Region Göttingen Das ist am Wochenende in Göttingen und der Region los
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:20 10.01.2020
Von Dr. Bitch Ray über das Gjermund Larsen Trio bis zum Buchfink-Theater - das Wochenende in und um Göttingen wird vielfältig.  Quelle: Montage Redaktion
Anzeige
Göttingen

Feminismus im Rathaus, Fernweh auf dem Campus, Klassik in Northeim – das und mehr gibt es am Wochenende in Göttingen und der Region zu erleben. Wir haben eine Auswahl für Sie zusammengestellt.

Freitag, 10. Januar

Milster singt Musical

Mit ihrem Programm „Milster singt Musical“ gastiert die Sängerin Angelika Milster am 10. Januar in der Stadthalle Osterode. Von Cats über Hairspray bis West Side Story: Die Sängerin präsentiert einen Querschnitt aus mehr als 50 Jahren Musicalgeschichte. Beginn ist um 20 Uhr. Karten sind im Vorverkauf unter anderem in den Tageblatt-Geschäftsstellen in Göttingen, Wiesenstraße 1, und in Duderstadt, Marktstraße 9, erhältlich.

Dr. Bitch Ray über Feminismus

Die Linguistin Reyhan Şahin, aka Rapperin Dr. Bitch Ray, stellt ihr Buch „Yalla, Feminismus!“ („Auf geht’s!“) am Freitag, 10. Januar, im Alten Rathaus in Göttingen, Markt 8, vor. Beginn der Veranstaltung ist um 20 Uhr. Über Fuckademia, Hip-Hop und Klischees zwischen Kopftuch und Klitoris spricht Şahin mit Pornoforscherin Madita Oeming. Bekannt wurde Rapperin Dr. Bitch Ray für ihre provokanten Texte, aber auch für aufsehenerrgende TV-Auftritte. Ihre Verbindung von Feminismus und derber Rap-Wortwahl macht sie zu einer so bekannten wie umstrittenen Streiterin für die Frauenrechte.

Lesen Sie auch: Feministischer Rap als Provokation: Dr. Bitch Ray besucht Göttingen

Die Songs und Videos von Dr. Bitch Ray alias Lady Bitch Ray provozieren und polarisieren. Hier eines ihrer Musikvideos aus dem Jahr 2018:

Musik-Literaturabend mit „Rezibrato“

Einen Musik-Literaturabend präsentiert die Gruppe „Rezibrato“ am Freitag, 10. Januar, in Herberhausen. Beginn der Veranstaltung ist um 19 Uhr in der Dorfschänke, An der Mühle 19. Die Lesung aus Werken von Künstlern wie Heinrich Heine , Heinz Erhardt oder Bastian Bielendorfer wird musikalisch von der Gruppe „malesh“ untermalt. Der Eintritt ist frei.

Sonnabend, 11. Januar

Politisch-satirischer Jahresrückblick im Apex

„Schonrum?!“ fragt Kabarettist Thilo Seibel in seinem politischen Jahresrückblick 2019 am Sonnabend,11. Januar, im Göttinger Apex, Burgstraße 46. Ab 20.15 Uhr thematisiert der gebürtige Münchener „Highlights, Lowlights und Irrlights des Jahres“. Karten online unter reservix.de.

Yunus im Nörgelbuff

Mit Hip Hop und Bratsche gastiert der Musiker Yunus am Sonnabend, 11. Januar, im Göttinger Nörgelbuff, Groner Straße 23. Beginn ist um 21.30 Uhr, Einlass ab 20 Uhr. Tickets online unter eventim.de.

Neujahrsgala in Heiligenstadt

Unter dem Titel „Traummelodien der Operette“ begrüßt eine festliche Neujahrsgala am Sonnabend, 11. Januar, das neue Jahr 2020 im Eichsfeld. Beginn ist um 15.30 Uhr im Eichsfelder Kulturhaus, Aegidienstraße 11a. Mit einer Portion „Wiener Schmäh“, schönen Kostümen und Begeisterung intonieren die namhaften Vokalisten populäre Stücke wie unter anderem „Brüderlein und Schwesterlein“. Die Sopranistinnen Ginger McFerrin und Leonan de Montiel sowie der Tenor Mila Wilden sind allesamt an renommierten Häusern in Stockholm, Bologna, Prag, Zürich, Brighton, Innsbruck und Lyon tätig. Karten unter Telefon 03606/608060 oder online unter eichsfelder-kulturhaus.de.

Mit dem Scharfrichter durch Duderstadt

„Auf ein Stündchen mit dem Scharfrichter“ können sich Besucher einer Stadtführung am Sonnabend, 11. Januar, in Duderstadt einlassen. Beginn ist um 14.30 Uhr am Historischen Rathaus, Marktstraße 66. Stadtführer „Meister Hans“ berichtet über das Leben als Scharfrichter in Duderstadt, über seine Stadt und seine Zeit. Anmeldung bis zum Veranstaltungstag um 12 Uhr unter Telefon 05527/841200 oder per E-Mail an info@duderstadt.de.

Konzert von Mary’s Bard in Reyershausen

Songs über Liebe und die Abgründen der Menschheit präsentiert der Musiker Jan Finkhäuser, bekannt als „Mary’s Bard“, am Sonnabend, 11. Januar, in Reyershausen. Beginn des Konzerts ist um 19.30 im „Mittendrin“, Kirchstraße 1. Auf dem Programm von Mary’s Bard stehen neben Irish Folk auch Blues sowie Rock- und Popsongs. Das Konzert ist Teil der Südniedersachsentouren des Vereins Kreuzberg on KulTour. Der Eintritt ist frei.

Einen Vorgeschmack auf Mary’s Bard gibt es hier:

Stadtführung zu Redewendungen und Sprichwörtern

Eine etwa eineinhalbstündige Stadtführung durch Göttingen mit dem Thema „Von Schlitzohren, Fettnäpfchen und blauen Montagen…“ wird am Sonnabend, 11. Januar, angeboten. Start ist um 14 Uhr vor der Tourist-Information am Alten Rathaus. Die Teilnehmer erfahren einiges über die historischen Wurzeln noch heute gebräuchlicher Redewendungen und Sprichwörter. Tickets in der Tourist-Information oder unter Telefon 0551/4998031.

Sonntag, 12. Januar

Erste Führung durch das neue Junge Theater

Die neue Interimsspielstätte des Jungen Theaters am Wall können Besucher erstmalig im Rahmen einer Führung am Sonntag, 12. Januar, erkunden. Der durch den Intendanten Nico Dietrich geleitete Rundgang beginnt um 13 Uhr an der Theaterkasse im zweiten Stock des Jungen Theaters, Bürgerstraße 15. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung unter Telefon 0551/495015 oder per E-Mail an kasse@junges-theater.de.

Das Junge Theater am Interimsstandort Bürgerstraße 15. Quelle: Jochen Quast / JT

Vortrag zum Thema Politik, Wirtschaft und Migration in Afrika

Die Frage „Afrika wohin?“ stellt Dr. Prinz Asfa-Wossen Asserate am Sonntag, 12. Januar, in seinem Vortrag im Hörsaal 11 des Göttinger Auditoriums, Weender Landstraße 2. Der äthiopisch-deutsche Unternehmensberater, Autor und politische Analyst referiert zu den Themen Politik, Wirtschaft und Migration in Bezug auf den afrikanischen Kontinent. Beginn ist um 11.15 Uhr.

Führung durch Käthe Kollwitz-Ausstellung

Eine Führung des Kurators Klaus Wettig durch die Ausstellung „150 Jahre Käthe Kollwitz/Verfolgte Moderne“ wird am Sonntag, 12. Januar, angeboten. Beginn ist um 15 Uhr im Alten Rathaus am Markt. Die Teilnahme an der Führung ist für Besucher der Ausstellung kostenlos. Weitere Führungen finden am 26. Januar sowie 2. und 9. Februar statt.

Lesen Sie auch: Das zeigt die Käthe Kollwitz-Ausstellung im Alten Rathaus Göttingen

Arbeiten von Käthe Kollwitz in Göttingen im Alten Rathaus. Quelle: Peter Heller

Die Mongolei beim Göttinger Fernwehfestival

Mit Kind und Kamel unterwegs im Nomadenland: Das Göttinger Fernwehfestival zeigt am Sonntag, 12. Januar, ab 19.30 Uhr eine Live-Multivisionsshow mit Barbara Vetter im Zentralen Hörsaalgebäude (ZHG) der Universität Göttingen, Platz der Göttinger Sieben 5. In ihrem Vortrag erzählt die Reisejournalistin von ihren insgesamt zehn Monaten, die sie mit ihrem Mann und ihren kleinen Töchtern in der Mongolei verbracht hat. Karten online unter reservix.de.

Lesen Sie auch: Das ist das Programm des Fernwehfestivals in Göttingen

Die Mongolei ist der am dünnsten besiedelte Staat der Welt. Barbara Vetter berichtet beim Fernwehfestival von ihren Erlebnissen. Quelle: r

Neujahrskonzert in Northeim

Ein Neujahrskonzert gibt am Sonntag, 12. Januar, das Göttinger Symphonie Orchester in der Stadthalle Northeim, Medenheimer Straße 4. Mit Musik von Komponisten wie Dvořák, Smetana, Tschaikowsky und Saint-Saëns sowie Solo-Cellist Valentino Worlitzsch beginnt der Abend um 19.30 Uhr. Karten gibt es in der Buchhandlung Papierus, Breite Straße 7, unter Telefon 05551 / 3375 und an der Abendkasse.

Les Troizettes im Rathaus Duderstadt

Eine Mischung aus Klassik und Entertainment bieten die drei Damen von „Les Troizettes – Ein Trio wider Willen“ am Sonntag, 12. Januar, im Bürgersaal des Rathauses Duderstadt. Beginn ist um 17 Uhr. Die Musikerinnen verbinden Violine, Cello und Klavier spielerisch mit Pop, Jazz und Chanson. Karten gibt es ab Montag, 16. Dezember, in der Gästeinformation im Rathaus oder unter Telefon 0 55 27 / 84 12 00.

Klassische Musik – das muss nicht nur Mozart und Beethoven lauschen bedeuten. Les Troizettes zeigen am Sonntag, 12. Januar, Klassiktainment – eine Mischung aus Klassik und Entertainment. Quelle: R

Hornkonzert in Reinhausen

Ein Neujahrskonzert organisiert der Verein Hurkut Gleichen für Sonntag, 12. Januar. Felix Klieser und Linda Leine präsentieren die Hornkonzerte Nr. 2, 3 und 4 von Wolfgang Amadeus Mozart. Beginn ist um 17 Uhr in der Kirche St. Christophorus in Reinhausen. Karten gibt es unter Telefon 0 55 92 / 7 34, online unter goeticket.de und an der Abendkasse.

„Josephine & Parcival“ mit dem Buchfink-Theater im Lumière

„Josephine & Parcival. Die Abenteuer einer Sau aus der Unterkuhle“ zeigt das Göttinger Buchfink-Theater am Sonntag, 12. Januar, im Kinotheater Lumière in Göttingen, Geismarlandstraße 19. Die Vorstellung für Kinder von fünf bis elf Jahren, präsentiert vom Verein Domino, beginnt um 11 Uhr.

„Josephine & Parcival. Die Abenteuer einer Sau aus der Unterkuhle“ zeigt das Göttinger Buchfink-Theater. Quelle: r

Finissage

Die Ausstellung von Annelie Hornbostel (Malerei) in der Galerie der Kunsttöpferei Fredelsloh, Kampweg 2, endet mit einer Finissage am Sonntag, 12. Januar, um 17 Uhr. Die 1953 geborene Künstlerin aus Kassel wird anwesend sein und für Gespräche bereit stehen. Die Kunsttöpferei, die Galerie und das Café Klett gehen ab Montag, 13. Januar, in die Winterpause und öffnen wieder am 22. Februar.

Preisgekröntes Folk-Trio

Der preisgekrönte Folk-Geiger und Komponist Gjermund Larsen und sein Trio sind am Sonntag, 12. Januar, im “Esel” in Einbeck-Sülbeck zu Gast. Larsen finde die “Balance zwischen Klassik, dezentem Jazz und den Volksliedern seiner norwegischen Heimat”, teilt der Veranstalter (Kultur im Esel) mit. Beginn des Konzerts ist um 20 Uhr.

Von red

Göttingen Neue App „Spot on - Demokratie auf der Spur“ Göttinger Studierende entwickeln Stadtführung über NS-Zeit

Wo fand in Göttingen zur NS-Zeit die Bücherverbrennung statt? Woher hat die Jüdenstraße ihren Namen? Die App „Spot on - Demokratie auf der Spur“ soll diese und andere Fragen beantworten. Entwickelt wurde sie von Göttinger Studenten.

10.01.2020

Das Bundesinnenministerium plant, Passfotos künftig nur noch in Ämtern anfertigen zu lassen. Viele Göttinger Inhaber von Fotostudios wären von diesem Vorschlag unmittelbar betroffen – und müssten schließen.

12.01.2020

Mitarbeiter der Northeimer Firma „SABEU“ haben Jutta Gärtner, Direktorin der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin an der Universitätsmedizin Göttingen (UMG), und Palliativfachkraft Elisabeth Böning einen Scheck in Höhe von 2500 Euro überreicht. Das Geld werde für die Arbeit des Kinderpalliativdienstes eingesetzt.

10.01.2020