Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Das war der Januar in Göttingen und der Region
Die Region Göttingen Das war der Januar in Göttingen und der Region
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:26 20.12.2018
Im Januar sind viele Autofahrer in der Region vom Schnee überrascht worden – wie hier an der 446 bei der Abfahrt nach Holzerode.
Im Januar sind viele Autofahrer in der Region vom Schnee überrascht worden – wie hier an der 446 bei der Abfahrt nach Holzerode. Quelle: Niklas Richter
Anzeige
Göttingen

Januar 2018: Das Wetter zeigte sich in Göttingen und der Region von seiner stürmischen Seite. Erst sorgen Schneefall und Frost für glatte Straßen und zahlreiche Unfälle – innerhalb von vier Stunden krachte es etwa 20-mal. Nur einen Tag später fegt Sturmtief „Friederike“ über die Region hinweg. Zahlreiche Bäume stürzen um, viele Straßen werden gesperrt. Für die Feuerwehren sind die Aufräumarbeiten ein Knochenjob. Die Schäden in Infrastruktur und Natur sind teils bis heute sichtbar.

Umgestürzte Bäume, nasse Keller, Blitze über den Dörfern: Bilder zum Unwetter gibt es hier.

Messerattacke in der Göttinger Innenstadt

Acht Stiche mit dem Messer – völlig unvermittelt und mitten in einem Modegeschäft in der Göttinger Innenstadt. Der Messerangriff eines Mannes an einem Sonnabend im Januar hat viele Menschen in der Region erschreckt. Der Mann hatte einen 27-Jährigen unvermittelt angegriffen und dabei schwer verletzt. Der Täter wurde kurz darauf gefasst. Im Dezember ist er für seine Tat verurteilt worden. 

Der Jahresrückblick 2018

Was hat die Menschen in Göttingen und die Region im Jahr 2018 bewegt? Der Tageblatt-Jahresrückblick für das Jahr 2018 erscheint am Freitag, 21. Dezember. Die 36-seitige Beilage ist dann auch online abrufbar: gturl.de/Jahresrückblick2018

Von Verena Schulz

Göttingen Stau bei der Raststätte Göttingen - Unfall auf der A 7
20.12.2018
Göttingen Straßenverkehr in Göttingen - Parkscheinautomaten werden stillgelegt
20.12.2018