Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Das war der Mai 2018 in Göttingen und Umgebung
Die Region Göttingen Das war der Mai 2018 in Göttingen und Umgebung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:13 24.12.2018
Miss Göttingen 2018: Naima Madlen Diesner (Mitte)
Miss Göttingen 2018: Naima Madlen Diesner (Mitte) Quelle: Swen Pförtner
Anzeige
Göttingen

 Naima Diesner (Foto) wurde im Mai Miss Göttingen 2018. Die Ärztin überzeugte am Sonnabend eine sieben köpfige Jury im Nachtclub Savoy. Diesner ist in Göttingen geboren, aufgewachsen und zur Schule gegangen. „Ich bin auch ganz glücklich hier“, sagte die 28-Jährige, die Chancen hatte, Miss-Germany zu werden.

Der Polizeieinsatz in Göttingen. Quelle: r

Anfang Mai hatte die Göttinger Polizei zeitweise alle Hände voll zu tun: Eine Auseinandersetzung in der Innenstadt haben die Beamten über Stunden auf Trab gehalten. An mehreren Stellen waren Gruppen von Männern aus unbekannter Ursache aneinander geraten –und unter Einsatz von Schlagstöcken, Gaspistolen und Pfefferspray aufeinander losgegangen.

Dabei sind acht Personen verletzt worden, mehrere Verdächtige kamen in Polizeigewahrsam. Vor allem fuhr die Polizei aber ein Großaufgebot auf, um weitere Streitereien in der Stadt zu verhinden –an diversen Stellen waren bis in die späte Nacht bewaffnete Beamte und Streifen im Einsatz.

CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt Quelle: dpa

Eine Göttinger Anwältin hat sich im Mai mit dem Vorsitzenden der CSU-Landesgruppe im Bundestag, Alexander Dobrindt, angelegt. Der CSU-Politiker hatte von einer sogenannten „Anti-Abschiebe-Industrie“ gesprochen, in der sich Akteure bereicherten, indem sie das Asylrecht aushöhlten.

Aus Sicht der Anwältin Claire Deery zeugte das von einem Rechtsverständnis, das mit dem Grundgesetz der Bundesrepublik unvereinbar ist: Das Einreichen von Klagen im Namen ihrer Mandanten diene der Wahrnehmung verfassungsmäßiger, essenzieller Rechte, so Deery in ihrer Klagebegründung.

Die Bauarbeiten im Parkbad Weende. Quelle: Peter Krüger-Lenz

So langsam wurde es Mai wärmer und auch im Freibad Weende wurde heftig geschwitzt. Allerdings nicht wegen der Sonne, sondern wegen der Umbauarbeiten, die bis zum Sommer abgeschlossen sein sollten. Ärgerlich für die Freibadbetreiber: Mit einem solchen Sommer wie den im Jahr 2018 hatten sie nicht gerechnet –und dann verzögerte sich auch noch die Eröffnung und die Weender mussten sich mit ihrer Abkühlung noch länger gedulden.

Der Umzug der Göttinger Schützen Quelle: Swen Pfoertner

Nicht nur Schützenwerte, sondern auch ein Programm für andere Interessierte standen im Mai erstmals im Vordergrund des Göttinger Schützen- und Bürgerfests. So gab es Veranstaltungen für Kinder, einen Maibock-Anstich und erstmals auch die „Frühlingswiesn“ –eine Schlagerparty auf dem Schützenfest. Auf ihren traditionellen Umzug wollten die Göttinger Schützen aber nicht verzichten.

Von Christoph Höland