Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Demonstration in Göttingen gegen Rente mit 67
Die Region Göttingen Demonstration in Göttingen gegen Rente mit 67
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
19:17 09.06.2013
Zug durch Fußgängerzone: Gewerkschafter demonstrieren gegen Rente mit 67. Quelle: Heller
Anzeige
Göttingen

Die Unterschriften wurden nach Angaben des DGB in mehr als 70 Betrieben und von elf DGB-Ortsverbänden auf Stoffbahnen gesammelt, um den Unmut gegen die Rente mit 67 auszudrücken.

Aneinander geklettet waren die Stoffbanner mehr als 300 Meter lang. In doppelter Reihe zogen DGB-Vertreter, IG Metall, Verdi und GEW vom Gewerkschaftsbüro in der Weender Landstraße bis zum Jacobi-Kirchhof. Der Verkehr auf der Weender Kreuzung wurde von der Polizei zeitweise gestoppt. Lothar Hanisch, Vorsitzender der DGB-Region Südniedersachsen-Harz, betonte, wie wichtig es sei, für gute Arbeit zu kämpfen.

Anzeige

„Mit der Forderung für ‚Gute Arbeit – Sichere Rente‘ wollen wir für einen Politikwechsel für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer werben.“ Manfred Zaffke, 1. Bevollmächtigter der IG Metall Süd-Niedersachsen-Harz, forderte, dass das Rentenniveau nicht unter der bisherigen Höhe absinkt. „Mit der Rente mit 67 werden wir uns niemals abfinden.“ Auf den Bannern seien auch Unterschriften von Geschäftsführern, die sich solidarisch erklärten, so Zaffke.

Verdi-Sekretärin Monika Neuner forderte in der Tarifauseinandersetzung im Einzelhandel einen Euro mehr in der Stunde. Allein in der Region seien 20 000 Arbeitnehmer betroffen.  Die Gewerkschaften wollen bei einer Großdemonstration am 7. September in Hannover den Druck auf die Politik erhöhen.

Anzeige