Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Ein Straßenfest in der ganzen Innenstadt
Die Region Göttingen Ein Straßenfest in der ganzen Innenstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:53 03.06.2018
Programm für Jung und Alt bei der 17. Nacht der Kultur in Göttingen. Quelle: Heller
Anzeige
Göttingen

Bei einem Bummel durch die Göttinger Fußgängerzone merkt man gleich: Das ist kein normaler Sonnabendnachmittag. Viel mehr Menschen als sonst schlendern durch die Weender Straße, hier und da ein Essensstand, der gestern noch nicht da war. Und zum Beispiel die Bühne vor dem Alten Rathaus mit den noch leeren Plätzen davor verraten ganz eindeutig: Es wird heute noch etwas geboten in der Göttinger Innenstadt. Die 17. Nacht der Kultur steht vor der Tür.

Wenn man in die kleinen Seitenstraßen abzweigt, sind die Vorbereitungen nicht zu übersehen: Viele Restaurants haben einen Straßenverkauf aufgebaut, Menschen in bunten Kostümen sind unterwegs, auf einer kleinen Bühne in der Barfüßerstraße wird ein Kontrabass gestimmt. Am Wilhelmsplatz reiht sich Bratwurstbude an Bierausschank, und hinter der nächsten Ecke hat sich die Burgstraße in einen Marktplatz für Seife, Schmuck und Postkarten verwandelt. Wer nach Ladenschluss noch dringend ein Geburtstagsgeschenk erstehen muss, ist hier richtig. Auch auf dieser Straße ist eine kleine Bühne aufgebaut, die später mit „britischen Traditionals“, „Acoustic Rock Songs“ und „Singer-Songwriter-Folk“ aufwarten wird. Am Wochenmarkt hat das Programm schon begonnen – es gibt eine Hüpfburg, Kinderschminken, und die Schüler der Göttinger Ballettschule „Art la Danse“ zeigen einen Ausschnitt aus dem Stück „Der kleine Prinz“.

Anzeige

Ein paar Stunden später herrscht auf dem Wilhelmsplatz großes Getümmel. Überall sind Menschen: auf den Bänken vor den angrenzenden Restaurants, auf den Rasenflächen und auch dazwischen. Von der Bühne schallt in voller Lautstärke „Like a Rolling Stone“, dann „Go Johnny go!“. „Das Ensemble des Jungen Theaters mit bewährter Live-Band begibt sich erneut auf eine wilde Forschungsreise durch ein halbes Jahrhundert der Geschichte des Rock’n’Roll“ - so steht es im Programm, und so klingt es auch.

Weiter geht es zum Waageplatz, wo eine ähnlich dichte Menschenmenge versammelt ist. Doch statt Rock’n’Roll gibt es hier teils klassische Klaviermusik, teils Bollywood ähnliche Rhythmen, zu denen die Tänzerinnen und Tänzer des TanzZentrums Göttingen eine Mischung aus klassischem Ballett und modernen Elementen präsentieren. Mehrere Gruppen treten auf, und alle verbindet ein bestimmter Stil. Es herrscht viel Bodenkontakt, die Tänzerinnen rollen und strecken sich auf dem Boden, und auch die fließenden Armbewegungen sind allen gemein. Die Studentin Svenja Heise schaut zu und erzählt, dass eine Freundin von ihr mittanzt. „Es gefällt mir richtig gut. Und das Wetter ist auch genau richtig. Danach wollen wir uns noch an den anderen Plätzen umgucken.“

„Flooot“ auf dem Wilhelmsplatz

Auch Ilona Wolf und ihre Freundin Sonja Fricke sind guter Dinge: „Wir haben unseren Kindern gerade geschrieben, sie sollen lieber hierherkommen, anstatt zu grillen. Alle haben hier gute Laune, alles ist multikulti, alle sind unterwegs.“ Später wollen sie noch zum Wilhelmsplatz und sich die Band „Flooot“ anhören.

Und wie sieht es jetzt vor dem Alten Rathaus aus, wo sich vorhin noch die leeren Stühle reihten? Wie nicht anders zu erwarten ist es auch hier – voll. Die Menschen ohne Platzkarten stehen bis an die Tische vom Restaurant P3 Kreuzgang und lauschen dem Göttinger Symphonieorchester.

Andere schlendern mit bunter Zuckerwatte vorbei, und wieder andere lassen sich auf Sofas nieder. Die haben die Göttinger Entsorgungsbetriebe unter dem Motto „Heute Chill Lounge - morgen Sperrmüll“ am Kornmarkt aufgestellt.

Fotos von der 17. Nacht der Kultur in Göttingen:

Die 17. Nacht der Kultur verwandelt die Göttinger Innenstadt am Sonnabend, 2. Juni, in ein Straßenfest mit Musik, Kunst und Streetfood. Zahlreiche Kultureinrichtungen aus dem ganzen Stadtgebiet beteiligen sich an dem Programm.

Von Gwendolyn Barthe

Göttingen Kunst- und Kulturfestival von „Viva con Agua de Sankt Pauli“ - 500 Besucher bei Floßrennen auf dem Kiessee Göttingen
05.06.2018
Göttingen Gedenktafel für Mathematiker - Hugo Steinhaus wird in Feierstunde geehrt
05.06.2018