Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Die Göttinger „Arche“ versorgt Menschen mit Hilfspaketen
Die Region Göttingen Die Göttinger „Arche“ versorgt Menschen mit Hilfspaketen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:12 15.04.2020
Die Arche Kinderstiftung musste vor drei Wochen auf Grund der Corona-Krise schließen. Seitdem wurden mehr als 1500 Familien von der Arche bei Hausbesuchen mit Hilfspaketen versorgt. Quelle: dpa
Anzeige
Göttingen/Berlin

Das christliche Kinder- und Jugendwerk „Die Arche“ hat in der Corona-Krise bundesweit bislang mehr als 1500 Familien mit Hilfspaketen versorgt. Nach eigenen Angaben statteten die Mitarbeiter den Familien Hausbesuche ab. Die Göttinger Arche nahm an dem Projekt teil.

Außerdem ist eine „virtuelle Arche“ in Zeiten der Coronakrise entstanden. Arche-Gründer Pastor Bernd Siggelkow sagte in einer Videobotschaft: „Wir bleiben mit den Kindern und Familien digital und telefonisch in Verbindung, in WhatsApp-Gruppen und per Livestream.“

Anzeige

Nonstop erreichbar

Dabei sei zu merken, dass die Menschen mehr Kontakt bräuchten, so Siggelkow. Viele wüssten nicht mehr, wie sie sich zuhause beschäftigen sollen. Manche hätten keine Kraft mehr. Die Angst vor häuslicher Gewalt steige zunehmend. Auch deswegen seien die Mitarbeiter der Arche 24 Stunden am Tag für die Kinder und Familien erreichbar.

Ferner appellierte Siggelkow an die Politik: Informationen über staatliche Hilfsleistungen sollten transparenter und besser zugänglich gemacht werden, um die sowieso schon benachteiligten Familien ebenfalls zu erreichen und zu unterstützen. „Vielleicht könnten sie auch mal in den Privatsendern eine Leiste laufen lassen, die zeigt: Dort finde ich Hilfe“, so der Pastor. Es sei wichtig in dieser Zeit, auch diesen Menschen nahe zu legen, dass sie nicht vergessen werden.

In den bundesweit 25 Arche-Einrichtungen erhalten in normalen Zeiten mehr als 4000 sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche ein warmes Mittagessen und Betreuung.

Von Anja Semonjek / epd