Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Diese neuen Escape Rooms haben jetzt in Göttingen geöffnet
Die Region Göttingen Diese neuen Escape Rooms haben jetzt in Göttingen geöffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 03.12.2019
Neue Escape Rooms im LaserSports-Center eröffnet. Die ersten Tester des Raums „Der Fluch der Black Pearl“. Quelle: Wienecke
Anzeige
Grone

Laser Tag und Neon Golf können die Besucher des LaserSports-Centers im Groner Industriegebiet bereits spielen. Nun kommt noch eine weitere Attraktion dazu. Seit Ende November haben zwei neue Escape Rooms in den Räumlichkeiten geöffnet. Zwei unterschiedliche Szenarien können von zwei bis sieben und elf Personen gespielt werden. Ein dritter Raum ist bereits in Planung und soll 2020 eröffnet werden. Die Spieler haben jeweils eine Stunde Zeit, den Raum wieder zu verlassen, indem sie die unterschiedlichsten Rätsel lösen.

Der Hogwarts-Schule einen Besuch abstatten

Im ersten Raum dreht sich alles um Zauberei. Der an Harry Potter angelehnte Themenraum verbirgt nicht nur viele Rätsel, sondern beinhaltet auch passende Kostüme wie Zauberhüte oder leuchtende Zauberstäbe. Auch eine Quidditch-Ausrüstung gibt es. Der Raum trägt den Namen „Die verbotene Abteilung“.

Captain Jack Sparrow lässt grüßen

Wie einst die Crew um Piratenkapitän Barbossa im Film Fluch der Karibik müssen die Besucher des zweiten Raums den „Fluch der Black Pearl“ wieder loswerden. Im klassischen Piratendesign und mit einigen Schatztruhen gefüllt, soll eine Atmosphäre wie in der Karibik aufkommen. Eine Besonderheit dieses Raums ist, dass hier auch im „Battle-Modus“ gespielt werden kann. Zwei Teams treten gegeneinander an und können sich beim Lösen der Rätsel auch gegenseitig durch Licht- und Nebeleffekte behindern.

Die Räume sollten nach dem Vorbild einer Theaterbühne gestaltet werden. „Für den Aufbau unserer Spielkonzepte haben wir Experten aus dem Kulissen- und Bühnenbau engagiert, die Rätselmechanismen und -verknüpfungen sind von studierten Game Designern bis ins Detail durchdacht und ausgearbeitet“, erklärt Teamleiterin Sabine Genschow.

Das Team die neuen Escape Rooms: Christian Nolte, Sabrina Genschow, Friederike Stahl (v. l.) Quelle: Wienecke

Die Bauzeit betrug nach Angaben von Geschäftsführer Alexander Hildebrand etwa drei Monate. 18 Monate war das Projekt bereits in Planung. „Als Teil der Planung sind wir auch in andere Escape Rooms gegangen und haben geguckt, was wir anders machen können“, sagt Hildebrand.

Sehr detailgetreu aufgebaut

Vor allem wollte das Team eine Doppelung mit anderen Göttinger Escape Rooms vermeiden. Durch die Anlehnung an die beiden Filmreihen wollten die Veranstalter ein Alleinstellungsmerkmal schaffen, weshalb sie die Räume auch sehr detailgetreu aufgebaut haben.

Das neue Angebot richtet sich auch an Firmenfeiern und Events wie Weihnachtsfeiern, Vereinsausflüge oder Geburtstage, denn nur durch Teamwork schaffen es die Spieler wieder aus dem Raum hinaus. Wirklich eingesperrt sind die Teams dabei natürlich nicht. Sie werden begleitet von einem Spielleiter, der Ihnen mit Rat und Tat zur Seite steht, sollte mal ein Rätsel zu knifflig oder ein Hinweis zu gut versteckt sein. Trotzdem sollte das primäre Ziel sein, den Raum durch gute Zusammenarbeit zu verlassen.

Räume befinden sich derzeit in Testphase

Die Arbeiten an den neu entstandenen Fantasiewelten sind vollständig abgeschlossen und die Räume können online gebucht werden. Sie sind voll klimatisiert und technisch auf dem neuesten Stand. Die Testspieler lobten vor allem das liebevolle Raumdesign und die stimmige Atmosphäre aber auch die ausgeklügelten Geschichten und die spannenden Rätsel.

Die Spielerlebnisse können online gebucht werden, damit ein reibungsloser Ablauf und die gewünschten Zeiten gut abgestimmt sind. Die Preise für die Spielszenarien starten ab 17 Euro pro Person und sind abhängig von Gruppengröße und gebuchtem Wochentag. Weitere Informationen sind online erhältlich unter mission-room-escape.de.

Von Pascal Wienecke

Nach der Ankündigung der Sparkasse, die Filiale in Nikolausberg 2021 zu schließen, haben nun die Ortspolitiker reagiert: SPD und Grüne fordern die Erhaltung der Sparkasse im Ortsteil.

03.12.2019

Die Sparkasse Göttingen ist auf Fusionskurs: Die Entscheidung soll in der ersten Hälfte 2020 fallen, und das Finanzinstitut rückwirkend zum 1. Januar 2020 mit der Sparkasse Münden verschmelzen, teilten Landkreis, die Städte Göttingen und Hann. Münden sowie die Sparkassen mit.

03.12.2019

Im Harzer Wald ist die Afrikanische Schweinepest (ASP) noch nicht eingetroffen. Die Kontrolle der Schweine ist eine Maßnahme, um sich für den Virus vorzubereiten.

03.12.2019