Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Digitaler Handel: DGB in Göttingen lädt zur Online-Diskussion ein
Die Region Göttingen Digitaler Handel: DGB in Göttingen lädt zur Online-Diskussion ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 18.05.2020
Der Einzelhandel spürt auch in Göttingen den Druck aus dem Internet. Über digitale Wertschöpfungsketten diskutieren Experten auf Einladung des DGB Südniedersachsen. Interessierte können online zuschauen und mitdiskutieren. Quelle: Christina Hinzmann
Anzeige
Göttingen

Einkaufen in der Innenstadt ist seit einiger Zeit wieder möglich – dennoch scheint der Online-Handel großer Gewinner der Corona-Krise zu sein. Über Chancen und Herausforderungen für den modernen Konsum und neue Wertschöpfungsketten diskutieren am Dienstag, 19. Mai, Experten bei einer Diskussion des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) Region Südniedersachsen-Harz. Das teilt der DGB mit. Publikum ist demnach wegen der geltenden Maßnahmen nicht erlaubt, doch Interessierte sollen sich digital in die Diskussion einbringen können.

Digitale Konsummöglichkeiten prägten gegenwärtig den Alltag wie noch nie, heißt es in der Mitteilung des DGB-Regionalverbandss. Damit verändere sich auch die Teilhabe jedes Einzelnen an der gesellschaftlichen Wertschöpfung. Die Fragen, die deshalb diskutiert werden müssten, seien grundsätzlicher Natur: Was ist in der neuen Welt des Konsums und des digitalen Geldes zu beachten? Wohin verlagern sich Anpassungs- und Arbeitsprozesse?

Anzeige

Digitale Beteiligung per Diskussion möglich

Publikum sei bei der Veranstaltung in den Räumen des DGB-Regionalverbandes in Göttingen nicht zugelassen, teilt der DGB mit. Aber: An der Diskussion können Interessierte dennoch teilnehmen. Die Debatte über Digitalisierung in Einzelhandel und Finanzdienstleistungen solle auf der Website des Regionalverbandes live gezeigt werden. Über die Plattform Mentimeter können die digitalen Zuschauer dann an einer Online-Befragung teilnehmen.

Um die Veranstaltung auch darüber hinaus für Interessierte zugänglich zu machen, solle im Nachhinein ein Clip mit den zentralen Inhalten der Diskussion online gestellt werden, heißt es weiter in der Mitteilung des DGB. Dieser werde über die Website sowie Soziale Medien geteilt.

Die Diskussion am Dienstag ist Teil der Reihe „Dabei. Digital. Nachhaltig. Sozial“ des DGB. Zur Debatte eingeladen sind nach Angaben des Regionalverbandes: Ursula Haufe, Geschäftsführerin der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung Göttingen (GWG), Dr. Knut Tullius und Dr. Klaus-Peter Buss vom Soziologischen Forschungsinstitut Göttingen (SOFI), Moritz Braukmüller, Gewerkschaftssekretär der Gewerkschaft ver.di, sowie Oliver Klinger, Personalratsvorsitzender der Sparkasse Göttingen. Es moderieren Agnieszka Zimowska (DGB) und Petra Köster (Arbeit und Leben).

Mehr zum Thema:

Von Tammo Kohlwes