Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Dioxin auch in Region
Die Region Göttingen Dioxin auch in Region
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:29 11.01.2011
Von Gerald Kräft
Anzeige

Die Veterinärämter wurden am Montag, 10. Januar, vom Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (Laves) über entsprechende Lierferlisten informiert. Die Dioxinbelastung liegt unter den Grenzwerten, sodass keine Betriebe gesperrt wurden.

Der errechnete Dioxingehalt des Futtermittels liege mit 0,04 ng/kg (milliardstel Gramm je Kilogramm) laut Laves so niedrig, dass in den Tieren und ihren Produkten mit einer Überschreitung von Dioxingehalten nicht zu rechnen sei, teilte die Göttinger Kreisverwaltung am Dienstag mit. Der Betrieb mit rund 400 Tieren stehe bis auf weiteres unter amtlicher Beobachtung. Weitere Maßnahmen sind derzeit nicht vorgesehen. Dem Betrieb sei keinerlei Fehlverhalten anzukreiden, so Dezernentin Christel Wemheuer. Ein landwirtschaftlicher Betrieb müsse sich darauf verlassen können, von seinem zertifizierten Händler, der unter Überwachung der jeweiligen Landeseinrichtung stehe, einwandfreie Ware geliefert zu bekommen.

Kreislandwirt Hubert Kellner verlangte lückenlose Aufklärung. „Ich will wissen, wie kommt der Mist darein.“ Die Bauern seien wieder einmal das letzte Glied in der Kette und könnten nicht mit Entschädigung rechnen. Die grüne Kreistagsfraktion forderte, Futtermittel staatlich zu beproben und zu kontrollieren. Futter- und technische Rohstoffe seien strikt zu trennen. Futtermittelbetriebe müssten ausreichende Haftpflichtversicherungen abschließen.