Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Podiumsdiskussion im Deutschen Theater: Wie wollen wir leben?
Die Region Göttingen Podiumsdiskussion im Deutschen Theater: Wie wollen wir leben?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 22.01.2020
Im Deutschen Theater wird am 31. Januar über Wohnformen diskutiert. Quelle: Hinzmann
Anzeige
Göttingen

Das Deutsche Theater veranstaltet am Freitag, 31. Januar, um 21.10 Uhr im Anschluss an die WG-Komödie „Wir sind die Neuen“ eine Podiumsdiskussion zum Thema „Alternative Wohnformen und Lebensmodelle“. Dabei werden die Ergebnisse des Projekts „Contested Kinship – Verwandtschaft neu denken“ vorgestellt, das an der Georg-August-Universität Göttingen durchgeführt wurde.

Diverse Faktoren führen dazu, dass immer mehr Menschen ungewollt alleine leben. Deshalb soll es in der Diskussion um alternative Verwandtschaftsmodelle gehen. Die Beteiligten reflektieren über die Vor- und Nachteile alternativer Wohnformen und möchten Denkanstöße geben.

Anzeige

Gelebte Individualität

Es geht um Visionen, wie ein soziales und ökonomischen Zusammenleben realisierbar wäre und wie gelebte Individualität und gesellschaftliches Miteinander gleichermaßen vereinbart werden könnten. Davon ausgehend beschäftigen sich die Beteiligten mit der Frage, welche städtebaulichen und politischen Maßnahmen hierfür wünschenswert wären.

Präsentiert wird die Veranstaltung vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur, der Volkswagenstiftung sowie dem Göttinger Zentrum für Geschlechterforschung. Der Eintritt ist frei.

Von Asja Wortmann