Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Drachenboot-Rennen beim Northeimer Seefest
Die Region Göttingen Drachenboot-Rennen beim Northeimer Seefest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:06 28.07.2014
Kraftakt im Gleichtakt: zwölfeinhalb Meter lange Drachenboote mit ihren 20 Ruderern, Trommler und Steuermann in der Zielgeraden. Quelle: Heller
Anzeige
Northeim

„Am Anfang sieht man das Ganze als großen Jux. Doch wenn man erst mal im Boot sitzt, erwacht auf einmal der Ehrgeiz, und das sportliche Ergebnis steht im Vordergrund“, sagt Olaf Hümme vom Team Kayser Ur-Bock Drachen.

Die Einbecker waren eine von 31 Mannschaften, die an dem Wettkampf teilnahmen. Jede von ihnen hatte zwei Vorläufe sowie ein finales Rennen zu absolvieren.

Anzeige

In jedem der 12,50 Meter langen und 250 Kilogramm schweren Kunststoff-Boote befanden sich 20 Paddler, ein Steuermann und ein Trommler, der die Schlagzahl vorgibt. Er sei die Hauptperson, sagen die Strategen, denn Synchronisation sei beim Paddeln noch wichtiger als Kraft.

Das musste das Team vom Fitness-Studio B.one aus Einbeck zum eigenen Leidwesen feststellen. Zwar verfügten die Mitglieder über die größten Muckis, aber das Zusammenspiel war nicht perfekt, so dass es am Ende nur zu Platz acht reichte.

Im sonstigen Leben geltende Hierarchien sind im Boot übrigens außer Kraft gesetzt: So bekam Bürgermeister Hans-Erich Tannhäuser vom Team Dragon Fighters der Stadt Northeim von Sechstklässlerin Lea Falke (12) den Takt vorgegeben.

„Das Event war ein voller Erfolg – nächstes Jahr wollen wir es auf 60 Teilnehmer ausweiten“, kündigte Maik Klaproth vom Organisationsteam an. Sieger des diesjährigen Rennens wurde der Northeimer Handballclub vor den Ur-Bock-Drachen sowie dem Realize-Fitnessstudio. 

Von Hauke Rudolph