Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Drei Einbrüche am Dienstag auf dem Hagenberg
Die Region Göttingen Drei Einbrüche am Dienstag auf dem Hagenberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:16 19.12.2018
Drei Einbrüche am Dienstag auf dem Hagenberg. Quelle: dpa
Anzeige
Göttingen

Gleich drei Einbrüche in Einfamilienhäuser hat es am Dienstag auf dem Hagenberg in Göttingen gegeben. Nach Angaben der Polizei kamen die noch unbekannten Täter am Tag.

In der Zeit zwischen 8.30 Uhr und 18.40 Uhr seien die Diebe in Häuser im Eschenweg, Lärchenweg und Birkenweg eingebrochen. Dort hätten sie nach Schilderung der Polizei auf der Rückseite der Gebäude ein Fenster aufgebrochen und während der Abwesenheit der Bewohner mehrere Räume nach Diebesgut durchsucht. Nach ersten Informationen wurde Schmuck und Bargeld gestohlen. Eine genaue Aufstellung liege allerdings noch nicht vor, so die Polizei weiter. Die Höhe des entstandenen Gesamtschadens sei deshalb noch offen.

Anzeige

Hinweise über verdächtige Beobachtungen, vor allem zu Personen und Fahrzeugen, nimmt die Polizei Göttingen unter Telefon 0551/4912115 entgegen.

Bereits am Donnerstag hat es zwei Einbrüche auf dem Hagenberg gegeben, wie die Polizei am Mittwoch auf Tageblatt-Anfrage bestätigte. Die Täter brachen in der Zeit zwischen 16.30 und 18.30 Uhr in zwei Häuser im Wacholder Weg und Fliederweg. Auch hier waren Geld und Bargeld die Beute.

Einbruchschutz zahlt sich aus

Nach Angaben der Polizei kommen Einbrecher immer öfter tagsüber, wenn üblicherweise niemand zu Hause ist, nämlich zur Schul-, Arbeits- und Einkaufszeit, am frühen Abend oder an den Wochenenden. Der Anteil der Einbrüche zur Tageszeit liege bei rund 40 Prozent. In der dunklen Jahreszeit nutzten Einbrecher oft die frühe Dämmerung aus. Dann sei häufig eindeutig feststellbar, ob Bewohner anwesend sind. Die Täter nutzten günstige Gelegenheiten wie gekippte Fenster oder schlecht einsehbare Fenster, Türen oder Terrassentüren mit ungenügender Sicherung ebenso „rigoros“ aus wie die Anonymität etwa in Wohnanlagen, berichtet die Polizei.

Die Polizei empfiehlt eine wirksame mechanische Sicherung aller Fenster und Türen. Sichtbare Sicherungstechnik schrecke Täter ab, bedeute eine längere „Arbeitszeit“ für die Einbrecher und erhöhe deren „Entdeckungsrisiko“. Auch Beleuchtung wirke abschreckend, rät die Polizei.

Zuletzt hatte die Polizei Göttingen für das Stadtgebiet zwei Einbrüche in Weende gemeldet. Auch hier warden die Bewohner abwesend. Auch hier war lag die Tatzeit am späten Nachmittag bis frühen Abend.

Von mib

Northeim Bauarbeiten bei Northeim - A7 ab Mittwochabend gesperrt
19.12.2018
Göttingen Necla Kelek zu Gast in Göttingen - Kritik am islamischen Familienrecht
19.12.2018