Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Durchbruch durch Bahndamm zum Gewerbegebiet
Die Region Göttingen Durchbruch durch Bahndamm zum Gewerbegebiet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:49 22.03.2012
Von Gerald Kräft
Anzeige
Dransfeld

Noch nicht geklärt ist eine neue Zufahrt. Bislang müssen Lastwagen über die Barteröder Straße durch das Wohngebiet fahren, um zur B 3 zu kommen. Sie sei zwar nicht gegen Erweiterungsmöglichkeiten für örtliche Unternehmen, aber das hätte vorher geklärt werden müssen, sagte Claudia Mielenhausen von den Grünen, die als einzige mit „nein“ stimmte. Es werde der zweite vor dem ersten Schritt gemacht. Die Zufahrt soll über die Straße In der Dehne durch das schon bestehende Gewerbegebiet erfolgen. Bislang ist allerdings noch der alte Bahndamm im Wege. Der Eigentümer der Tunnelparzelle will nicht an die Stadt verkaufen. Der Eigentümer eines anderen Bahndammabschnittes habe in Aussicht gestellt, einen Dammdurchbruch zu ermöglichen, sagte Bürgermeister Rolf Tobien (SPD).

Auf Antrag der CDU wird demnächst über eine Erweiterung des neuen Gewerbegebietes beraten. Nördlich des alten Bahndamms war bislang der Bau einer Umgehungsstraße vorgesehen. Da der Bund kein Geld gibt, sind die Pläne ad acta gelegt. Der Landkreis strich die Trasse bereits aus seinem Raumordnungsplan. Die SPD/FWG-Gruppe ist ebenfalls für eine Erweiterung und legte einen ähnlich lautenden Antrag vor. Vor weiteren Planungen soll ein runder Tisch mit Verbänden und Beteiligten einberufen werden. Die CDU ist auch für andere Prioritäten bei der Städtebausanierung. Statt Gerlandstraße soll möglichst ein B-3-Kreisel auf die Liste.