Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen E-Mobilität: 2,3 Millionen Euro für Landkreis Göttingen
Die Region Göttingen E-Mobilität: 2,3 Millionen Euro für Landkreis Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:09 08.08.2013
Von Gerald Kräft
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Göttingen

Rund um das Bioenergiedorf Jühnde werden dafür beispielhaft ein dörfliches „eCarsharing-Modell“ und eine Elektro-Fahrrad-Flotte eingeführt. In das Projekt wird der ÖPNV integriert. Diese Erfahrungen sollen die Akzeptanz für Elektromobilität steigern und auf den Gesamtlandkreis übertragen werden, kündigt der Landkreis an. Weitere Einzelheiten sind noch in Planung.

Als Partner beteiligen sich die Göttinger Universität, die Eon Mitte AG, die Ländliche Erwachsenenbildung und der Landkreis, der die Koordination übernimmt. „Ich freue mich, dass dieses zukunftsweisende Projekt den Zuschlag bekommen hat“, so Landrat Bernhard Reuter (SPD). Er verspreche sich einen Schub für die Elektromobilität im ländlichen Raum.“

Anzeige

Das Vorhaben gehört zum „Schaufenster Elektromobilität“ der Metropolregion Hannover- Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg und soll bis März 2016 einen wichtigen Beitrag zur Mobilität der Zukunft leisten. Bund und Land fördern rund 30 Projekte mit 46 Millionen Euro in der Metropolregion. Die Stadt Göttingen will einen Radschnellweg einrichten.

Anzeige