Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Stilfragen
Die Region Göttingen Stilfragen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:50 28.09.2016
Von Dr. Uwe Graells
Rat der Stadt: Die spannendsten Entscheidungen finden hinter verschlossenen Türen statt. Quelle: Pförtner (Archiv)
Anzeige
Göttingen

Die SPD hat bei der Bildung des Fraktionsvorstandes Tabula rasa gemacht. Frank-Peter Arndt ist als Fraktionschef Geschichte. Ganze zwei knappe Sätze verlor die neue Fraktion Anfang der Woche über das langjährige Wirken von Arndt.

Und mit Helmi Behbehani hat es gleich eine weitere SPD-Kraft getroffen. Auch sie ist nicht mehr im Vorstand. Das nennt man harte Wachablösung. Der SPD-Stadtverband hat dabei mächtig mitgemischt. Mit Tom Wedrins, Christian Henze und Anna Wucherpfennig ist die Fraktionsspitze neu sortiert – eine Weichenstellung für die nächsten Jahre. Stilfragen mal außen vor gelassen.

Anzeige

Die CDU hingegen hat gleich zum Start einen Graben gezogen. Das parteiinterne Grummeln über einen schwachen Fraktionschef Hans-Georg Scherer hat nicht für einen Neustart gereicht. Im Gegenteil. Scherers Getreue standen wie eine Mauer, und Ludwig Theuvsen ist voll dagegen gelaufen. Als Parteichef und mit den meisten Wählerstimmen ausgestattet, hat Theuvsen die Kampfabstimmung gegen Scherer verloren. Und das einen Tag nach der Niederlage in der Stichwahl um den Landratsjob. Das tut weh. Stilfragen mal außen vor gelassen.