Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Ein Vorbild für Nachhaltigkeit
Die Region Göttingen Ein Vorbild für Nachhaltigkeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:38 22.12.2017
Kornelia Haugg, Bundesministerium für Bildung und Forschung, Prof. Gerhard de Haan, Wissenschaftlicher Berater der Nationalen Plattform BNE, Steffen Emrich, Gastwerke-Akademie und Prof. Verena Metze-Mangold, Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission (v.l.). Quelle: rt
Anzeige
Staufenberg

63 Kommunen, Netzwerke und Lernorte haben Cornelia Quennet-Thielen, Staatssekretärin im Bundesministerium für Bildung und Forschung, und die Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission, Prof. Verena Metze-Mangold, kürzlich in Berlin als herausragende Bildungsinitiativen für nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet. Die Ausgezeichneten tragen dazu bei, Nachhaltigkeit besser in der deutschen Bildungslandschaft zu verankern, heißt es in einer Mitteilung. Geehrt wurden die Initiativen auf einem Kongress unter dem Motto Bildung für nachhaltige Entwicklung – „In Aktion“. Das Programm sei zentraler Bestandteil der Umsetzung des Unesco-Weltaktionsprogramms Bildung für nachhaltige Entwicklung in Deutschland. Quennet-Thielen sagte anlässlich der Verleihung der Auszeichnungen: „Wir brauchen Vorbilder, um den Wandel zu einer nachhaltigen Gesellschaft zu schaffen. Die Preisträger zeigen, wie Bildung für nachhaltige Entwicklung in unserem Alltag gelebt werden kann.“ Das Bildungszentrum des Gastwerke ist ein Bildungsbetrieb rund um die Themen Gemeinschaft, Nachhaltigkeit und Resilienz. Er zeichnet sich durch ungewöhnliche Lernorte und Bauformen aus. Das Projekt verfolgt dabei den Nachhaltigkeitsansatz des Ökodorf Netzwerks (Global Ecovillage Network).

Von Bernard Marks

Die Klosterkammer Hannover hat mit ihrem Förderprogramm „ehrenwert“ im Jahr 2017 13 kleine Vorhaben gefördert. Außerdem haben die Mitglieder des Fachausschusses des Programms in ihrer vergangenen Sitzung darüber entschieden, dass sechs weitere Vorhaben insgesamt 50 000 Euro erhalten sollen.

22.12.2017

Das Weihnachtsfest kann noch so gut durchgeplant sein - manchmal passieren doch Missgeschicke. Vom brennenden Tannenbaum über den verpassten Zug bis hin zum zusammengefallenen Festtagskuchen: Das Tageblatt sucht die „besten“ Missgeschicke, die den Lesern zu Weihnachten passiert sind.

22.12.2017

Zum zehnten Mal ist die Broschüre „Kulturbonus Südniedersachsen“ erschienen. 96 Kultureinrichtungen haben sich darin zusammen geschlossen. Dabei machen sie den Käufern der Broschüre ein ganz spezielles Angebot: eine Ermäßigung auf den Eintrittspreis um 50 Prozent beziehungsweise „2 für 1“.

25.12.2017