Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Ekeltransport gestoppt
Die Region Göttingen Ekeltransport gestoppt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:28 01.07.2011
Von Matthias Heinzel
Anzeige
Grone

Wie die anderen kontrollierten Fahrzeuge wurde auch der Hähnchenwagen auf das Gelände der Autobahnmeisterei Göttingen an der Kasseler Landstraße geleitet. Laut Polizeibericht taten sich bei der Inspektion des Inneren „Abgründe“ auf. Salate und ungebratene Hähnchen waren ungekühlt, die zulässigen Kühltemperaturen bei weitem überschritten.

Weitere Hygienemängel im Verkaufsraum führten zur amtlichen Versiegelung des Verkaufswagens, der danach dem Veterinäramt zur Untersuchung überstellt wurde. Zudem wurde ein Verkauf der Lebensmittel im Stadt- und Kreisgebiet Göttingen untersagt.

Insgesamt überprüften die Beamten 13 Lastwagen. Unter den Fahrzeugen befanden sich vier Lebensmittel- und vier Abfalltransporter sowie ein Gefahrguttransport. Acht der kontrollierten Lastwagen wiesen Mängel auf. Im Rahmen der Überprüfung eines weiteren Verkaufsanhängers für Lebensmittel, der an ein Auto aus Hessen angehängt war, stellte sich heraus, dass der 26 Jahre alte Fahrer nicht die hierfür erforderliche Fahrerlaubnis vorlegen konnte, teilte die Polizei Göttingen gestern weiter mit. Der 42-jährige Halter des Gespannes hatte außerdem die Fahrt zugelassen. Gegen beide Männer wurden entsprechende Ermittlungsverfahren eröffnet.

Unter anderem leitete die Polizei zwei Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, sechs Verfahren wegen Verstoßes gegen die Lenk- und Ruhezeiten und zwei weitere wegen Verstoßes gegen die Vorschriften zur Fahrzeughöhe ein.