Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Elliehausen, Geismar und Weende: Ganztägige Betreuung in Schulen
Die Region Göttingen Elliehausen, Geismar und Weende: Ganztägige Betreuung in Schulen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:33 16.01.2015
Von Matthias Heinzel
Demnächst gibt es für die Schüler an der Regenbogenschule Ganztagsbetreuung und Mensa. Quelle: Hinzmann
Anzeige
Göttingen

Die größten Folgen hat der Beschluss für die Elliehäuser Regenbogenschule. Für den Ganztagesbetrieb muss eine Mensa gebaut werden. Dafür ist eine Investitionssumme von 600 000 Euro vorgesehen.

Anlass für die Umstellung war unter anderem eine starke Nachfrage für ein Ganztagsangebot. Daraufhin erstellte die Schulleitung in enger Zusammenarbeit mit der Verwaltung ein Konzept für einen Betrieb als offene Ganztagsschule. In einer offenen Ganztagsschule finden die außerunterrichtlichen Angebote grundsätzlich nach dem Unterricht statt. Die Teilnahme an diesen Angeboten ist freiwillig.

Eine Anmeldung verpflichtet allerdings für die Dauer des jeweiligen Schuljahres zur regelmäßigen Teilnahme. Ab dem Schuljahr 2015/2016 werden die Klassen des ersten und zweiten Jahrgangs ganztägig geführt. In den Folgejahren wird das Angebot um jeweils einen weiteren Jahrgang erweitert.

Teilgebundenes Ganztagsangebot

Ein teilgebundenes Ganztagsangebot wird es in der Adolf-Reichwein-Schule in Geismar geben. Bei einer teilgebundenen Ganztagsschule nehmen die Kinder an mindestens zwei Tagen in der Woche am Ganztagsangebot teil. Die dreizügige Grundschule in Geismar soll ab dem kommenden Schuljahr zunächst im ersten und zweiten Jahrgang, danach in allen Jahrgängen als Ganztagsschule geführt werden.

Die jetzige Voigt-Realschule wird ab dem Schuljahr 2015/2016 hingegen in Form einer IGS und damit als gebundene Ganztagsschule geführt.