Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Blitzer sollen Autos in Elliehausen ausbremsen
Die Region Göttingen Blitzer sollen Autos in Elliehausen ausbremsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 02.12.2019
Anwohner der Straße Am Eikborn fühlen sich durch zu schnell fahrende Autos gefährdet. Quelle: Meinhard
Anzeige
Elliehausen

Geht es nach dem Willen des Ortsrates Elliehausen-Esebeck, müsste so schnell wie möglich ein Blitzer in der Straße Am Eikborn installiert werden. Auf jeden Fall seien Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung hier, wie auch in der Straße Am Gesundbrunnen, unbedingt nötig. Denn die jeweils vorgegebenen Geschwindigkeitsbeschränkungen auf 30 Kilometer in der Stunde würden von vielen Autofahrern nicht eingehalten. So sieht das auch Ortsbürgermeister Michael Voß (SPD).

Ihm gegenüber hätten Anwohner erklärt, dass sie sich als Fußgänger gefährdet fühlen beim Überqueren der Straßen. Außerdem würden immer wieder Autospiegel abgefahren, zudem bestehe eine Gefahr für Kinder, die auf dem Weg zur Schule die Straße Am Eikborn kreuzen. Schwere Unfälle seien ihm jedoch nicht bekannt. „Aber es muss ja nicht erst etwas passieren“, nennt Voß die Maxime des Ortsrates. Der hat schon mehrfach Anlauf genommen, um die genannten Straßen besser vor Rasern zu schützen. So ist die Polizei angefragt worden, ob die Möglichkeit besteht, die Geschwindigkeiten zu kontrollieren.

Absage von der Polizei

Der Leiter Einsatz- und Streifendienst der Polizeiinspektion Göttingen, Guido Schwarze, hatte in einer schriftlichen Stellungnahme darauf hingewiesen, dass die Polizei nur in Ausnahmefällen innerhalb geschlossener Ortschaften Messungen vornimmt, nämlich dann, wenn es in einer Straße zu einer Häufung von Verkehrsunfällen kommt. Das sei hier aber nicht der Fall.

In seiner jüngsten Sitzung votierte der Ortsrat Elliehausen-Esebeck einstimmig für einenAntrag der SPD-Fraktion. Darin wird die Stadt Göttingen beziehungsweise der zuständige Fachdienst aufgefordert, Ideen zur Verkehrsberuhigung und Einhaltung der vorgegebenen Geschwindigkeit in Zusammenarbeit mit dem Ortsrat zu entwickeln. Erste Wahl wäre die Installation feststehender Messanlagen. Die Verwaltung wird ersucht, diese Möglichkeit zu prüfen.

Messung wenig aussagekräftig

Wenig aussagekräftig sind aus Sicht des Ortsrates Verkehrsmessungen, die vor knapp zwei Monaten an einem Vormittag ausgeführt wurden. Da sei die Stoßzeit, sprich der Berufsverkehr, bereits vorbei gewesen. Der Ortsrat hat Mitarbeiter des zuständigen Fachdienstes eingeladen, sich bei einem Vororttermin ein Bild von der Lage zu verschaffen, ein Termin steht aber noch nicht fest. Für denkbar hält der Ortsbürgermeister auch die Postierung eines Geschwindigkeitsanzeigers, der allen vorschriftsmäßig fahrenden Autofahrern ein lächelndes Smiley schenkt. „Es ist unser Anliegen, etwas zu verwirklichen, was den größtmöglichen Erfolg hat“, sagt Voß.

Von Ulrich Meinhard

Göttingen Göttinger Weihnachtsmarkt - Jury kürt die schönsten Stände

Eine Jury hat nun die schönsten Stände auf dem Göttinger Weihnachtsmarkt ausgezeichnet. Besucher können noch bis zum 15. Dezember ihren persönlichen Favoriten wählen.

02.12.2019

Vor mehr als sechs Jahren wurde das Parkhaus des Göttinger Finanzamtes stillgelegt – Einsturzgefahr. Einen Neubau könnte es 2020 geben, wenn der Haushaltsausschuss des Niedersächsischen Landtags zustimmt. Davon könnten auch diejenigen profitieren, die am Wochenende mit dem Auto in die Stadt wollen.

02.12.2019

Das Tageblatt präsentiert zwischen dem 1. und 24. Dezember täglich die Gewinnzahlen des Adventskalenders der Lions Clubs „Bettina von Arnim“, Hainberg und Göttingen.

02.12.2019