Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Zwischen Elliehausen und Esebeck: Südlink-Korridor steht fest
Die Region Göttingen

Elliehausen: Südlink-Korridor steht fest

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:38 11.01.2021
Keine Masten oder Windräder: Der Korridor, über den die Erdkabeltrasse Südlink an Göttingen vorbeigezogen wird, steht nun fest.
Keine Masten oder Windräder: Der Korridor, über den die Erdkabeltrasse Südlink an Göttingen vorbeigezogen wird, steht nun fest. Quelle: dpa
Anzeige
Elliehausen

Die Bundesnetzagentur hat den Erdkabelkorridor der geplanten Stromtrasse Südlink festgelegt, nun werden die konkreten Planungen in den Ortsräten Elliehausen/Esebeck (Dienstag, 12. Januar, 19.30 Uhr, Feuerwehrhaus Esebeck) und Groß Ellershausen/Hetjershausen/Knutbühren (Donnerstag, 14. Januar, 20 Uhr, Sporthaus Groß Ellershausen) vorgestellt.

So soll der Abschnitt C des Südlink demnach östlich von Harste den Landkreis Göttingen erreichen, westlich an Lenglern und östlich von Esebeck entlang laufen, dann nach Westen abbiegen und zwischen Hasenwinkel (Hetjershausen) und Knutbühren Richtung Groß Ellershausen verlaufen – ein erster Vorschlag sah den Verlauf zwischen Hasenwinkel und Altdorf Hetjershausen vor – westlich von Groß Ellershausen die Bundesstraße 3 passieren, dann Richtung Rosdorf weitergehen und zwischen Rosdorf und Tiefenbrunn südlich abbiegen.

„Es handelt sich lediglich um einen aktuellen Sachstandsbericht“, sagt Bürgermeister Michael Voß (SPD). Einen konkreten Zeitplan für das weitere Vorgehen, auch zu den noch ausstehenden Bürgerbeteiligungsverfahren, habe er noch nicht vorliegen.

Von Tobias Christ