Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Enkeltrick: Göttinger Rentner wird um mehrere tausend Euro betrogen
Die Region Göttingen

Enkeltrick: Göttinger Rentner wird um mehrere tausend Euro betrogen 

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:21 29.09.2020
Beim Enkeltrick gaukeln Betrüger ihren meist betagten Opfern am Telefon vor, ein naher Verwandter – etwa ein Enkel – zu sein. Quelle: dpa
Anzeige
Göttingen

Wieder einmal hat ein falscher Enkel einen Senior in Göttingen um mehrere tausend Euro betrogen. Ersten Ermittlungen zufolge meldete sich der vermeintliche Enkel am Montagvormittag telefonisch bei dem Rentner und gab vor, in einen Verkehrsunfall verwickelt gewesen zu sein. Für die Schadensregulierung ohne eine Hinzuziehung der Polizei benötige er nun dringend Bargeld.

Der Senior schenkte dem Betrüger Glauben, hob die geforderte Summe in einem Geldinstitut ab und übergab kurze Zeit später einen mit Geld gefüllten Umschlag an eine unbekannte etwa 30 bis 40 Jahre alte Abholerin. Die unbekannte Frau wird als etwa 165 cm groß, mit glatten und nach hinten gebundenen Haaren beschrieben. Sie soll von korpulenter Statur gewesen sein und eine lange helle Jacke sowie eine orangefarbene Damenumhängetasche und einen blauen medizinischen Mundschutz getragen haben. Weiteres ist bislang nicht bekannt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Göttingen unter Telefon 0551/491-2115 entgegen.

Anzeige
GT/ET-Update – Der Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten aus Göttingen, dem Eichsfeld und darüber hinaus täglich um 17 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Der Polizei sind im gesamten Stadtgebiet und im Landkreis Göttingen aktuell weitere Versuche bekannt geworden. Diese scheiterten jedoch, da die Angerufenen Verdacht schöpften und umgehend die Polizei informierten. Die Täter gaben sich in den Fällen entweder als Polizeibeamte oder auch als nahe Verwandte (Enkel, Nichte) aus.

Von Kathrin Lienig