Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Ermittlungen gegen Mitarbeiter der Stadtverwaltung
Die Region Göttingen Ermittlungen gegen Mitarbeiter der Stadtverwaltung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 28.09.2009
Anzeige

Er soll sich über einen längeren Zeitraum widerrechtlich Geld aus den Einkünften und aus dem Vermögen durch ihn betreuter Kinder und Jugendlicher angeeignet haben. Bis er unmittelbar mit Aufnahme der Ermittlungen von seinen Aufgaben entbunden wurde, war der Mann im Sachgebiet Vormundschaften und Beistandschaften des Fachbereichs Jugend mit der Wahrnehmung von etwa 280 Amtsvormund-, Pfleg- und Beistandschaften betraut.

Über die Höhe der Summe des möglicherweise entstandenen Schadens lassen sich nach Angaben der Stadtverwaltung zur Zeit noch keine Aussagen treffen. Die Ermittlungen dauern an. Die Kriminalpolizei wird dabei durch die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des betroffenen Fachdienstes nach Kräften unterstützt, um ein Höchstmaß rascher Aufklärung zu erreichen. Allerdings übt der Fachdienst keine Fachaufsicht in Amtsvormund – und Pflegschaftsangelegenheiten aus. Hier ist das Familiengericht zuständig, das auch über die Einrichtung und Aufhebung der Amtsvormund- und Pflegschaften entscheidet.

Der 54jährige Beamte wird anwaltlich vertreten und hat sich nach Informationen der Stadtverwaltung bisher zu den Vorwürfen selbst nicht geäußert. Er ist seit 1988 in dem genannten Sachgebiet beschäftigt. Nach Angaben seines Vorgesetzten gab es bislang keine Auffälligkeiten. Kritik oder Beschwerden wegen finanzieller Unregelmäßigkeiten aus dem Kreis der von ihm betreuten Kinder und Jugendlichen oder deren Angehörigen hat es nicht gegeben.

pdg

Göttingen Klein Schneen - Unfall an Kreuzung
28.09.2009