Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Ernährungspsychologe Thomas Ellrott an der Kinder-Uni
Die Region Göttingen Ernährungspsychologe Thomas Ellrott an der Kinder-Uni
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:19 31.05.2013
Ernährungspsychologe Thomas Ellrott mischt sich bei der Vorlesung der Kinder-Uni unter die Jungstudenten. Quelle: Hinzmann
Anzeige
Göttingen

Milad sitzt in der ersten Reihe und ruft: „Süßigkeiten in die Runde werfen.“ Von weiter hinten kommt schon der Aufruf, die Ernährungspyramide zu zeigen.

Damit sind die Kinder beim Thema der Vorlesung angelangt: Es geht um Ernährung. Das Auto zum Beispiel benötige Benzin, um es zu verbrennen und daraus Energie zu gewinnen – ähnlich verhalte es sich beim Menschen, wenn er esse, erklärt Ellrott. Aber wie nimmt der Mensch Energie auf und wo kommt diese Energie her?

Anzeige

Mithilfe von Quizfragen werden die Schüler aus der dritten bis sechsten Klasse aufgefordert, mitzumachen. Und es zeigt sich schnell: Die Kinder wissen schon viel über Essen und Trinken. Marvin Weide beantwortet schließlich die Preisfrage richtig, welche Funktion Essen neben der Energieversorgung noch für den Menschen hat – und bekommt ein Kochbuch als Preis.

Durch Ernährung werden dem Körper nämlich nicht nur Betriebs-, sondern auch Baustoffe zugeführt, zum Beispiel Eiweiß oder Vitamine, erklärt der Schüler. Baustoffe stecken in Fisch, Fleisch und Milchprodukten, während Brot und Kartoffeln die Betriebsstoffe, also Kohlenhydrate und Fett, liefern.

Am Ende der Vorlesung kommt Ellrott auf das Thema Übergewicht zu sprechen. Er erklärt, dass Übergewicht damit zusammenhänge, dass sich Fett aufbaue, wenn der Mensch zu viel esse und nicht alles verwertet werden könne. Auch diese Frage hatten die jungen Studenten beim Quiz richtig beantwortet. Als zum Schluss gefragt wird, ob ihnen die Vorlesung gefallen hat, ist die Antwort einhellig: Ja, das hat sie.

Die „zweitbeste“ Vorlesung

Schon bei der letzten Frage von Ernährungspsychologe Thomas Ellrott, wie den Kindern die Vorlesung zum Thema „Unser Essen – Benzin für den Körper“ gefallen habe, haben die jungen Studenten im Hörsaal fast nur grüne Kärtchen mit der Antwort „Sehr gut“ in die Höhe gehalten. Auf die Frage, was ihm an der Vorlesung der Kinder-Uni zum Thema Ernährung am besten gefallen habe, antwortet der neunjährige Andreas, dass er die Quiz-Fragen besonders mochte – vor allem, weil er auf die meisten Fragen die Antwort schon gekannt habe.

Dozent Ellrott sei zudem sehr witzig gewesen, findet Andreas.

Andreas
Isabel
Luana
Milad

Auch der achtjährigen Isabel hat die Fragerunde am besten gefallen. Und im Gegensatz zu Andreas findet sie es gut, dass sie etwas Neues lernen konnte. „Es war toll, dass auch über gesunde Ernährung gesprochen wurde“, sagt die neunjährige Luana. Die Vorlesung habe ihr gut gefallen.

Milad erzählt, dass er das Thema Ernährung auch schon im Sachunterricht in der Schule durchgenommen hat. „Deshalb fand ich die Fragen gut“, sagt der Achtjährige. Die Vorlesung sei die zweitbeste gewesen – nur die vorherige mit dem Thema „Tausendundeine Nacht – der Orient in Geschichten und Musik“ habe ihm noch besser gefallen.

Von Sabrina Erdmann