Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Es grünt so grün, wenn in Göttingen Hanf wächst
Die Region Göttingen Es grünt so grün, wenn in Göttingen Hanf wächst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:16 31.07.2014
Von Michael Brakemeier
Am Straßenrand: Hanfpflanzen in Göttingen. Quelle: Schubert
Anzeige
Göttingen

Hinter dem üppigen Hanfwuchs steckt eine Gruppe, die sich „Einige Autonome Blumenkinder“ nennt. Wie schon 2013 hat sie auch in diesem Jahr Hanfsamen „in ganz Göttingen“ ausgesät, wie es in einem Bekennerschreiben heißt. Dabei habe man „größtenteils“ wirkstoffarme Samen verwendet. 20 Kilo und damit mehr als im Vorjahr seien ausgesät worden.

An einigen Stellen – etwa auf dem Wilhelmsplatz, vor dem Auditorium am Weender Tor oder am Grünen Zentrum in der Langen-Geismar-Straße – ist die Saat der Blumenkinder inzwischen aufgegangen.

Viel zu tun für die Mitarbeiter der Stadt, die mit inzwischen geschultem Blick aufgespürte Pflanzen abmähen. Auch die Polizeistreifen sind sensibilisiert.Ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts auf Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz ist eingeleitet.

Die Blumenkinder wollen mit ihrer Aktion auf eine „repressive Drogenpolitik“ aufmerksam machen. Immer noch werde hart gegen Konsumenten vorgegangen, klagen sie.

Mehr zum Thema

Eine Gruppe, die sich „Einige Autonome Blumenkinder“ nennt, hat Hanfsamen in der Göttingen ausgesät, wie es in einem Bekennerschreiben heißt. 20 Kilogramm und damit mehr als im Vorjahr seien ausgesät worden.

06.07.2014

Alle Jahre sprießt in Göttingen der Hanf auf öffentlichen Grünflächen. Wie schon 2013 hat eine Gruppe, die sich Einige Autonome Blumenkinder nennt, auch in diesem Jahr Hanfsamen „in ganz Götingen“ ausgesät, wie es in einem Bekennerschreiben heißt.

Michael Brakemeier 04.07.2014

Die Polizei hat in einem Ortsteil von Rosdorf eine illegale Hanfplantage vorzeitig abgeerntet und die Pflanzen auf Anordnung der Staatsanwaltschaft vernichtet. Gefunden wurde die Drogenzucht am Dienstagmorgen in der Wohnung eines 30-Jährigen, der im Verdacht stand, in Drogenbesitz zu sein.

Jürgen Gückel 05.06.2014