Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Exkursion zu Plätzen der Juden-Verspottung
Die Region Göttingen Exkursion zu Plätzen der Juden-Verspottung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 29.08.2019
Die Schlosskirche in Wittenberg. Quelle: dpa
Anzeige
Göttingen

Das Jüdische Lehrhaus Göttingen veranstaltet zum Thema „Plätze der Verspottung des Judentums“ eine Exkursion nach Wittenberg. Los geht es am Sonntag, 15. September, um 8.18 Uhr am Bahnhof Göttingen.

Die Wittenberger „Judensau“, ein Relief an der Außenwand der Stadtkirche, sei genauso Ziel der Exkursion wie weitere Orte, die bei einer rund zweistündigen Stadtführung besucht werden, teilt das Jüdische Lehrhaus mit. Die Stadtführung beginnt um 14 Uhr, im Anschluss soll gemeinsam gegessen werden, bevor um 18.15 Uhr die Rückfahrt ansteht. Die Rückkehr vom sogenannten Lernnachmittag in Göttingen ist für kurz vor 23 Uhr geplant.

Die Kosten betragen 35 Euro pro Person, eine Anmeldung ist per E-Mail an jlhgoe@gmail.com möglich.

Von Eduard Warda

Südniedersachsen zählt zu den Zuckerrübenanbaugebieten in Deutschland. Wie viel Sauerstoff die Pflanzen im Sommer täglich produzieren, erklären Fachleute.

29.08.2019
Göttingen Gesundheitsforum In Göttingen Warum stehen besser ist als Sitzen

„Aufstehen statt Sitzenbleiben“ – unter diesem Motto stand das 14. Gesundheitsforum. Wie das geht, erläuterte Bettina Ahlborn, die bei den Stadtwerken für das betriebliche Gesundheitsmanagement zuständig ist.

29.08.2019

Der Bauzaun um die Stadthalle herum ist im Rahmen eines Graffiti-Workshops beim Festival „HipHop im Park“ verschönert worden. Zehn Graffiti-Künstler waren an der Aktion beteiligt.

29.08.2019