Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Corona: Die aktuelle Zahl der Infizierten in den Landkreisen Göttingen und Northeim
Die Region Göttingen Corona: Die aktuelle Zahl der Infizierten in den Landkreisen Göttingen und Northeim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:51 25.03.2020
Täglich kommen neue bestätigte Corona-Infektionen hinzu. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Göttingen

Die Zahl der Infizierten nimmt in den Landkreisen Göttingen und Northeim weiter zu. Im Landkreis Göttingen gibt es aktuell 94 bekannte Fälle, davon 32 in der Stadt Göttingen und 58 im Landkreis. Die Northeimer Kreisverwaltung meldete am Montag 29 bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus.

Im Altkreis Osterode (Städte Osterode am Harz, Bad Lauterberg im Harz, Herzberg am Harz und Bad Sachsa sowie Samtgemeinde Hattorf am Harz und Gemeinden Bad Grund (Harz) und Walkenried) gibt es nach Angaben der Kreisverwaltung aktuell 34 Fälle. Im Gebiet des Altkreises Duderstadt (Stadt Duderstadt, Samtgemeinde Gieboldehausen) inklusive der kompletten Samtgemeinde Radolfshausen seien drei der infizierten Personen gemeldet. Im Gebiet des Altkreises Hann. Münden (Stadt Hann. Münden, Samtgemeinde Dransfeld und Gemeinde Staufenberg) gebe es zwölf Fälle. Im Bereich des früheren Altkreises Göttingen (Flecken Bovenden, Gemeinden Rosdorf, Gleichen und Friedland) sowie des Fleckens Adelebsen sind neun infizierte Personen gemeldet.

Anzeige

Drei Menschen gelten als genesen

Von 29 bestätigten Infektionen im Landkreis Northeim gelten nach Angaben der Kreisverwaltung drei Menschen als wieder genesen – einer mehr als am Vortag. In diesen Fällen sei die Infektionsquarantäne wieder aufgehoben worden. Im Vergleich zum Vortag seien zwei neue bestätigte Corona-Fälle bekannt geworden.

Bei den neuen Fällen handele es sich um zwei Frauen. Eine von ihnen hatte nach Angaben der Kreisverwaltung Kontakt zu einer positiv getesteten Person. Für die andere Betroffene habe der Ansteckungsweg bisher nicht sicher ermittelt werden können. Beide Frauen befänden sich in häuslicher Quarantäne. Während die eine bisher kaum Symptome aufweise, leide die andere unter Symptomen eines grippalen Infekts.

Im Landkreis Eichsfeld sind nach Angaben der Kreisverwaltung in den vergangenen 24 Stunden acht weitere Fälle hinzugekommen. Damit liegt die aktuelle Zahl der bestätigten Infektionen bei 31.

Lesen Sie auch:

Von vsz