Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Ferienaktivitäten für Daheimgebliebene
Die Region Göttingen Ferienaktivitäten für Daheimgebliebene
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:38 03.08.2011
Von Jörn Barke
Am Weserradweg gelegen: Kloster Bursfelde.
Am Weserradweg gelegen: Kloster Bursfelde. Quelle: CR
Anzeige
Hann. Münden

Ob per Kanu, Kajak oder Motorboot – mit Werra, Fulda und Weser lassen sich gleich drei Flüsse rund um die Fachwerkstadt Hann. Münden befahren. So lassen sich vom Wasser aus Flusslandschaften, Fachwerkstädte und Wälder entdecken. Es gibt auch kombinierte Angebote aus Paddel- und Radeltour.

Denn schließlich ist Hann. Münden eine Drehscheibe von vier großen Radwegen. Von hier starten der Weser-, Werra- Fulda und der sportlich anspruchsvollere Weser-Harz-Heide-Radweg. So können auch per Rad die Sehenswürdigkeiten der Region angesteuert werden, zum Beispiel die Radfahrerkirche in Gimte oder das romanische Kloster Bursfelde. Hann. Münden selbst hat unter anderem mit Welfenschloss und Weserrenaissance-Rathaus natürlich auch einiges zu bieten. Für besonders bequemes Radeln können auch E-Bikes (Elektrofahrräder) gemietet werden. Angeboten werden auch pauschale Mehrtagesfahrten durch die Region.

Noch entschleunigter als mit dem Rad geht es zu Fuß, und da bietet die Wanderregion Naturpark Münden eine Vielzahl von Möglichkeiten an lokalen Rundwegen und überregionalen Fernwanderwegen. Durch die Region führen unter anderem der Märchenlandweg, der Frau-Holle-Weg und der Pilgerweg Loccum-Volkenroda. In Nienhagen gibt es einen 2,5 Kilometer langen Barfußpfad.

Wer will, kann außerdem sein Wohnmobil auch in der Region abstellen: auf einem der Plätze in und um Hann. Münden, zum Beispiel auf dem Campingplatz „Grüne Insel Tanzwerder“ oder dem Fünf-Sterne-Campingplatz Dransfeld.
Informationen zu den einzelnen Angeboten gibt es im Internet unter hann.muenden-tourismus.de oder unter Telefon 0 55 41 / 75-313 oder -343.