Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Ferienbaustellen: Schwerarbeit in Göttinger Schulen
Die Region Göttingen Ferienbaustellen: Schwerarbeit in Göttinger Schulen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:58 31.07.2014
Von Ulrich Schubert
Handwerker sind an zwölf städtischen Schulen unterwegs: Überall wird wie hier im Felix-Klein-Gymnasium saniert und renoviert. Quelle: Hinzmann
Anzeige
Göttingen

Alleine 40 000 Euro investiert die Stadt für neue Datennetze, 34 000 Euro für neue Beleuchtung und 40 000 Euro für Alarmanlagen in Grundschulen. Kleinere Handwerkereinsätze summieren sich auf 200 000 Euro.

Seit Donnerstag sind Sommerferien, von Ruhe aber keine Spur – in vielen Schulen wird hart gearbeitet: Putzkolonnen reinigen alle Räume besonders gründlich. Hausmeister reparieren klemmende Fenster oder tropfende Wasserhähne und die Kommunen nutzen die Ferien für größere und laute Arbeiten, damit der Unterricht nicht gestört wird.

Die größeren Projekte in den Schulen der Stadt Göttingen:

  • In der Voigt-Realschule wird Gebäude C energetisch saniert. Die Turnhalle II bekommt teilweise eine neue Fassade – mit 390 000 Euro eine der größten Investitionen.
  • Die Teilsanierung naturwissenschaftlicher Räume in der Geschwister-Scholl-Gesamtschule kostet etwa  300 000 Euro, deren Rettungswege zusätzlich 60 000 Euro.
  • Die Aula des Felix-Klein-Gymnasiums bekommt eine neue Fluchttreppe (230 000 Euro) und eine neue Alarmanlage (17 000 Euro).
  • Im Max-Planck-Gymnasium werden Toiletten saniert (105 000 Euro) und eine Flurdecke eingezogen (45 000 Euro).
  • Im Hainberg-Gymnasium werden Verwaltungsräume umgebaut (108 000 Euro) und die Mensa in der Außenstelle neu gestaltet (78 000 Euro).
  • In der Hagenbergschule wird ein Dach saniert, zudem erhält die Schule neue Fenster für 186 000 Euro.
  • Die Janusz-Korczak-Grundschule bekommt einen neuen Laubengang (117000 Euro).
  • Am Theodor-Heuss-Gymnasium wird der Parkplatz erneuert (114 000 Euro).

Außerdem wird der Eingangsbereich der Leinebergschule umgebaut  (58 000 Euro), werden Klassenräume in der Regenbogenschule saniert (20 000 Euro), in der Georg-Christoph-Lichtenberg-Gesamtschule eine Lehrküche eingerichtet  (40 000 Euro) und im Eingang der Astrid-Lindgren-Schule die Beleuchtung erneuert (22 500 Euro).

Mehr zum Thema

In Niedersachsen haben im abgelaufenen Schuljahr 32.387 Schüler das Abitur bestanden. Bei 1488 Prüflingen reichten die erbrachten Leistungen nach Angaben des Kultusministeriums in Hannover dagegen nicht, um die begehrte Hochschulreife zu erlangen.

31.07.2014
Göttingen Urlaubszeit und „School is out“-Party - Zeugnisse und sechs Wochen Ferien in Niedersachsen

Für Jason gilt ab heute nur eines: „Endlich Ferien! Endlich frei! Nur noch ausschlafen und chillen.“ Und das gilt nicht nur für den zwölfjährigen Schüler der Albert-Schweitzer-Schule in Adelebsen, sondern für mehr als 1,14 Millionen Kinder und Jugendliche an den allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen in Niedersachsen. Sie haben ab heute Sommerferien.

30.07.2014

Deutschland steht vor dem voraussichtlich schlimmsten Stau-Wochenende des Jahres. In dieser Woche beginnen nicht nur in Niedersachsen, sondern auch in Bayern und Baden-Württemberg die Schulferien. Gleichzeitig rollt aus Hessen, Rheinland-Pfalz und aus dem Saarland die zweite Reisewelle.

Matthias Heinzel 30.07.2014