Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Programm- und Ausflugstipps für die Zeugnisferien
Die Region Göttingen Programm- und Ausflugstipps für die Zeugnisferien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:31 31.01.2019
Kurz, aber womöglich intensiv: Zeugnisferien in Göttingen, Duderstadt und der Region. Quelle: dpa-Zentralbild
Region

Es ist nur ein langes Wochenende, aber auch das lässt sich nutzen. Entweder als Familie auf einem Ausflug oder mit Kinderprogramm für die Kleinen. Für die Zeit nach den Zeugnissen vom 31. Januar bis 4. Februar haben wir eine Auswahl erstellt.

Zeugnisdisco in Mollenfelde

Die „Zeugnisdisco für Grundschulkinder“ wird am Mittwoch, 30. Januar, im Dorfgemeinschaftshaus Mollenfelde ausgerichtet. Beginn ist um 19 Uhr.

Zirkus in Göttingen

Das Ferienprogramm „Wir machen Zirkus!“ mit Theater und Zirkus zum Mitmachen für Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren wird am Donnerstag und Freitag, 31. Januar und 1. Februar, in der Musa, Hagenweg 2, angeboten. Die Aktivitäten sind an beiden Tagen von 8 bis 16 Uhr geplant, weitere Infos und Anmeldung unter Telefon 05 51 / 5 31 16 65.

Ganz so sommerlich wird es nicht, aber Zirkus macht auch im Winter Spaß. Quelle: Christina Hinzmann / GT

Sporttage in Bovenden

Das Kinder- und Jugendbüro des Flecken Bovenden veranstaltet in den Zeugnisferien am Donnerstag, 31. Januar, und Freitag, 1. Februar in Kooperation mit den Kinder- und Jugendbüros der Gemeinden Friedland, Gleichen, Rosdorf, Hann. Münden und Adelebsen die fünften Sporttage für Schulkinder ab der ersten Klasse. In der Sporthalle Bovenden wird den teilnehmenden Kindern ein buntes Programm geboten: Slackline, Einrad fahren, Parcours oder Selbstverteidigung stehen unter anderem auf dem Programm, dazu kommen Teamsportarten und Brennball.

Sporttage in der Sporthalle Adelebsen 2018 Quelle: Swen Pförtner

Beginn ist jeweils um 9.30 Uhr, Ende um 13 Uhr. Eltern können die Anmeldungen direkt über das jeweilige Kinder- und Jugendbüro vor Ort einreichen. Aktuell liegen schon über 60 Anmeldungen vor – daher sollten sich weitere Interessierte beeilen.

Sport in Reinhausen

Gemeinsam Sport machen können Interessierte zwischen acht und 18 Jahren während der „Zeugnis-Sporttage“ am Donnerstag, 31. Januar, und Freitag, 1. Februar, auch in Reinhausen. Das Kinder- und Jugendbüro Gleichen bietet die Veranstaltung ab 9.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Reinhausen an, der Sporttag endet hier auch gegen 13.30 Uhr. Anmeldung online unter gleichen-jugend.de.

Sporttreiben während der Zeugnisferien - beim Ferienprogramm des Sportzentrums kein Problem. Quelle: Pixabay

Damwildfütterung auf Gut Herbigshagen

Eine Damwildfütterung mitzuerleben, bietet das Natur-Erlebniszentrum Gut Herbigshagen in Duderstadt Interessierten am Freitag, 1. Februar, an. Treffen ist um 14.30 Uhr am Besucherparkplatz Damwildgatter des Natur-Erlebniszentrums. Anmeldung unter Telefon 0 55 27 / 91 42 15 oder per E-Mail an seminare@sielmann-stiftung.de.

Damwildfütterungen im Natur-Erlebniszentrum Gut Herbigshagen Quelle: Niklas Richter

Puppentheater in Northeim

Das Puppentheater-Stück „Kati, Ole und der Wunderbalkon“ für Kinder ab fünf Jahren zeigt Christoph Buchfink am Sonnabend, 2. Februar, im Theater der Nacht, Obere Straße 1, in Northeim. Die Aufführung beginnt um 16 Uhr, Karten im Vorverkauf online auf theater-der-nacht.de und unter Telefon 0 55 51 / 14 14.

Nortlantis Theater der Nacht Northeim Quelle: BeoBrockhausen

„Der Teufel mit den 3 goldenen Haaren“ spielt Heiko Brockhausen mit Einsatz von Tischfiguren, Stabfiguren und Masken am Sonntag, 3. Februar, im Theater der Nacht, Obere Straße 1, in Northeim. Die Aufführung richtet sich an Kinder ab sechs und beginnt um 16 Uhr, Karten im Vorverkauf auf theater-der-nacht.de oder unter Telefon 0 55 51 / 14 14.

Kloster-Rallye in Walkenried

Bei der Führung „Mit Kreuz und Spaten“ können Museumsgänger am Sonnabend, 2. Februar, und Sonntag, 3. Februar, jeweils um 14 Uhr das Zisterzienser-Museum in der mittelalterlichen Klosteranlage in Walkenried, Steinweg 4a, besichtigen. Für Kinder wird während der Öffnungszeit des Museums von 10 bis 17 Uhr eine Kloster-Rallye organisiert.

Führung bei Kerzenschein im Kloster Walkenried. Quelle: (C) Guenter Jentsch

Musical „Der kleine Prinz“ im Eichsfelder Kulturhaus

Eine Aufführung des Musicals „Der kleine Prinz“ von Deborah Sasson und Jochen Sautter steht am Sonntag, 3. Februar, auf dem Programm im Eichsfelder Kulturhaus in Heilbad Heiligenstadt, Aegidienstraße 11. Beginn ist um 17 Uhr, Karten in den Tageblatt-Geschäftsstellen in Göttingen, Weender Straße 44, und in Duderstadt, Marktstraße 9.

Wolfszeit im Bärenpark

Während die Bären im Alternativen Bärenpark Worbis, Duderstädter Allee 49, Winterruhe halten, sind die Wölfe in der kalten Jahreszeit aktiver als im Sommer. Der Bärenpark bietet auf 6,75 Hektar Lebensraum für Tiere aus schlechter Haltung. Öffnungszeiten sind täglich von 10 bis 16 Uhr.

Winterzeit im Bärenpark Worbis: Die Wölfe sind in der kalten Jahreszeit besonders aktiv, Hunde haben freien Eintritt Quelle: Faupel / RFaupel / R

Leben im Dunkeln

Die Tierwelt an dunklen Orten wie der Tiefsee, in Höhlen und im Boden ist Thema der Ausstellung „Leben im Dunkeln“, die derzeit im Naturkundemuseum im Ottoneum in Kassel, Steinweg 2, zu sehen ist. Geöffnet ist die Ausstellung dienstags, donnerstags, freitags und sonnabends von 10 bis 17 Uhr, mittwochs von 10 bis 20 Uhr, sonntags von 10 bis 18 Uhr.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA Sonderausstellung "Leben im Dunkeln" im Naturjundemuseum im Ottoneum in Kassel: Riesenkalmar. 29.01.19 Quelle: Peter Mansfeld, Naturkundemuseum Kassel

Winterspaziergang in 25 Metern Höhe

Aktuell zeigt sich der Baumwipfelpfad Bad Harzburg, Nordhäuser Straße 2b, von seiner winterlichen Seite. Besucher können sich auf Holzplanken in 25 Metern Höhe und 700 Metern Länge während eines Winterspaziergangs über die Natur und die Kulturgeschichte des Harzes informieren. Öffnungszeiten sind täglich von 10 bis 16 Uhr, letzter Einlass ist um 15 Uhr.

uch im Winter begehbar: Baumwipfelpfad in Bad Harzburg Quelle: r

Mehr als 80 Tierarten

Auf einer Fläche von 130 Hektar leben mehr als 80 Tierarten im Tierpark Sababurg in Hofgeismar, Sababurg 1. Knapp 900 Tiere haben ein Zuhause gefunden im Urwildpark, im Kinderzoo, in der Greifvogelstation und im Arche Park mit dem dazugehörigen Bauernhof. Das neu eingerichtete Tierparkmuseum gibt spannende Einblicke in die Geschichte und den Alltag des Tierparks. Öffnungszeiten sind täglich von 10 bis 16 Uhr.

Tierpark Sababurg: Die Elchzwillinge Ida und Elli von Elchkuh Olafine. Quelle: Inken Paletta

Winterspaß im Harz

Auf Skiern, auf dem Schlitten oder mit dem Snowboard die Piste abfahren können Interessierte in mehreren Wintersportorten im Harz. Unter anderem bietet der Wurmberg bei Braunlage 13 Pisten, eine Rodel- und Wanderstrecke. Die Wurmbergseilbahn gondelt täglich von 8.45 bis 16.30 Uhr den Berg hoch. Der Hexenexpress und der Hexenlift sind von 9 bis 16 Uhr geöffnet. Auch in Sankt Andreasberg ist das Skigebiet Matthias-Schmidt-Berg täglich von 9 bis 16.15 Uhr geöffnet und mittwochs, freitags sowie sonnabends zusätzlich von 18 bis 21 Uhr bei Flutlicht.

Braunlage: Wintersportler mit Skiern und Snowboards fahren am Wurmberg eine Abfahrt. Wintersportler können während der niedersächsischen Zeugnisferien im Oberharz mit besten Bedingungen rechnen. Quelle: dpa

Wanderung durch Wildpark

„Wildtiere im Winter“ heißt die geführte Wanderung durch den Wildpark Neuhaus, Wildpark 1, am Sonntag, 3. Februar. Auf rund 50 Hektar mitten im Naturpark Solling-Vogler können Besucher das Wild in Gehegen beobachten, die den natürlichen Lebensräumen nachempfunden sind. Die zweistündige Führung beginnt um 11 Uhr. Weitere Auskünfte sind erhältlich unter Telefon 0 55 36 / 9 60 99 80.

Haben wir etwas Tolles in der Region vergessen? Schreiben Sie uns! Per Mail an online@goettinger-tageblatt.de.

Von Lea Lang

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mehr als 25 000 Besucher sind zur vierten Göttinger Nacht des Wissens gekommen. 370 Veranstaltungen an 25 Orten gab es im Stadtgebiet Göttingen. Die Universität freut sich über den Erfolg.

27.01.2019

Das Göttinger Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung fordert, das Werbeverbot für Abtreibungen aufzuheben. Dafür haben mehrere Hundert Menschen am Sonnabend in Göttingen demonstriert. Die Demo war Teil einer bundesweiten Aktion.

27.01.2019

Gegen eine Zwangsmitgliedschaft in der Pflegekammer haben am Sonnabend mehr als 100 Menschen demonstriert. Sie sehen ihre Interessen durch die Kammer nicht vertreten.

29.01.2019