Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Fernwärmenetz soll in Richtung Geismar ausgebaut werden
Die Region Göttingen Fernwärmenetz soll in Richtung Geismar ausgebaut werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 14.05.2019
So soll das Biowärmezentrum der Stadtwerke Göttingen einmal aussehen. Quelle: r
Anzeige
Göttingen

2020 wollen die Stadtwerke demnach mit dem Ausbau ihres Fernwärmeleitungsnetzes in Richtung Geismar beginnen. Nachdem das Biowärmezentrum der Stadtwerke an der Ecke Hildebrandstraße/Maschmühlenweg fertiggestellt ist, sei man in der Lage, die Wohngebiete mit mehr als 60 Prozent Wärme aus erneuerbaren Energien zu versorgen.

Geplant sei in den kommenden Jahren der Anschluss des Wohnareals der Städtischen Wohnungsbau Grüne Mitte Ebertal am Steinsgraben/Wörthstraße/Lönsweg und anschließend die Versorgung der anliegenden Wohngebiete bis zum Gothaer Platz.

Zur Vorbereitung auf den Leitungsanschluss der Grünen Mitte Ebertal werden die Stadtwerke nun punktuell Suchschachtungen vornehmen, heißt es in der Mitteilung. Anhand von Bodenproben soll außerdem eventuell verunreinigter Boden identifiziert werden. Dabei sei mit kurzzeitigen Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

Die Termine der Suchschachtungen: 13. bis 24. Mai: Beethovenstraße bis Steinsgraben; 27. Mai bis 7. Juni: Münchhausenstraße; 3. bis 14. Juni: David-Hilpert-Straße, Lohbergstraße bis Hainholzweg; 11. bis 21. Juni: Hainholzweg; 17. bis 28. Juni: Schildweg bis Fred-Bishop-Weg.

Von afu/r

Der Göttinger Ratsherr Welter-Schultes will die zwei wichtigsten Verkehrsachsen im Göttinger Ostviertel als Einbahnstraßen ausweisen - zum Schutz für Radfahrer. Das stößt auf viel Kritik.  

13.05.2019

Auch wenn dieser Mai mehr als vier Grad Celsius unter dem langjährigen Mittelwert liegt und viel zu kalt daher kommt, hat die Badesaison in einigen Freibädern bereits begonnen. Das Tageblatt stellt Anlagen im Großraum Göttingen vor.

16.05.2019
Göttingen Taufe für Göttinger Kita - Awo-Gründerin ist Namensgeberin

Anlässlich des 25. Geburtstages der Göttinger Awo Kita in der Tilsiter Straße soll die Einrichtung auf den Namen Marie Juchacz getauft werden. Unter Leitung dieser Sozialdemokratin ist 1919 die Arbeiterwohlfahrt gegründet worden.

13.05.2019