Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Floh- und Kunstmarkt in Wibbecke
Die Region Göttingen Floh- und Kunstmarkt in Wibbecke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:59 16.07.2014
Von Jörn Barke
Blick auf Wibbecke: Das Dorf soll fit für die Zukunft werden. Quelle: Hinzmann
Anzeige
Wibbecke

Die Initiative bemüht sich darum, das Dorfleben weiterzuentwickeln – mit dem Ziel, vorhandene Strukturen zu stärken und neue zu entwickeln.

Damit schließt die Initiative an das Projekt „Dorf mit Zukunft“ in Güntersen an, wo es ebenfalls darum ging und geht, sich den Herausforderungen des Bevölkerungsrückgangs gerade im ländlichen Raum zu stellen.

Anzeige

In kleinen Schritten wird in Wibbecke und Erbsen versucht, das Dorfleben weiterzuentwickeln. Im vergangenen Jahr gab es drei gemeinsame Dorfversammlungen, bei denen sich mehrere Arbeitsgruppen gebildet haben. Die AG Dorfleben entwickelte die Idee zu dem großen Dorfmarkt.

„Ich bin der festen Überzeugung, dass wir den Herausforderungen nur so begegnen können“

Die AG Mobilität wirbt für Fahrgemeinschaften oder auch das umweltschonende Radfahren. Deshalb setzt sie sich auch für den Ausbau des Radweges nach Göttingen ein (siehe Kasten). Eine andere Arbeitsgruppe, so die Wibbecker Ratsfrau Andrea Ströbele (Grüne), versuche, Insektenhotels zu bauen und auf öffentlichen Grünflächen in beiden Dörfern bienenfreundliche Blühpflanzen zu säen.

Die Initiative versuche den „Weg des Miteinanders und der Kommunikation“, der oft mühsam und nur in kleinen Schritten möglich sei. „Aber ich bin der festen Überzeugung, dass wir den zukünftigen Herausforderungen, egal ob es um demografischen Wandel, um knapper werdende Ressourcen, oder um Klimawandel und Energiewende geht, nur so begegnen können.“

Die Initiative „Wier im Wandel“ wird begleitet von einem Dorfmoderationsteam, das vom Demografiemanagement des Landkreises Göttingen, der Mobilen Wohnberatung Südniedersachsen und dem Leader-Regionalmanagement unterstützt wird.

Radler-Demo für Lückenschluss

Mit einer Fahrrad-Demo will die AG Mobilität der Initiative „Wier im Wandel“ am Sonntag, 20. Juli, Druck für einen Radweg-Lückenschluss zwischen Emmenhausen und Lenglern machen. Die Demo startet um 11 Uhr an der Kirche in Lenglern. Danach soll die Feste in Emmenhausen und Lödingsen sowie der Floh- und Kunstmarkt in Wibbecke besucht werden.