Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Freibäder in Göttingen schließen
Die Region Göttingen Freibäder in Göttingen schließen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:01 04.09.2019
Volles Haus: Beach-Party im Parkbad Weende ist gut besucht. Quelle: Swen Pförtner
Anzeige
Göttingen

Die Saison in den Göttinger Freibädern geht zu Ende. Bereits in dieser Woche schließen die Bäder in Weende und Grone. Das Bad im Brauweg folgt in der kommenden Woche.

„Der Sommer neigt sich nun doch seinem Ende entgegen, Temperaturen über 20 Grad Celsius sind in den nächsten zwei Wochen kaum zu erwarten“, heißt es in einer Mitteilung der Göttinger Sport und Freizeit GmbH. Daher würde bereits am Freitag, 6. September, um 20 Uhr der Betrieb im Naturerlebnisbad Grone und im Parkbad Weende eingestellt. Das Freibad Brauweg folge dann am Freitag, 13. September, ebenfalls um 20 Uhr.

Die GoeSF ist mit der Bilanz für dieses Jahr zufrieden. Mit rund 220.000 Besuchern rechnet der Badbetreiber nach dem letzten Öffnungstag. „Ein sehr guter und zufriedenstellender Mittelwert, blickt man die letzten 20 Jahre zurück“, heißt es in einer Mitteilung. Allein im Juni verzeichneten die GoeSF 103.130 Gäste – davon 53.996 im Freibad Brauweg, 23.817 im Parkbad Weende und 25.317 im Naturerlebnisbad Grone.

2018 kamen 278.472 Besucher in die Göttinger Freibäder.

Bäder in der Region

Auch in der Region schließen die Bäder: Nach Auskunft der Gemeinde Seeburg schließt das Natuschwimmbad in diesem Jahr am Sonnabend, 15. September. „Vergleichsweise“ gut sei die Saison nach Auskunft von Ulrich Kung mit ihren mehr als 21.000 Gästen verlaufen. Einen Tag vor Saisonende gastiert das Northeimer Theater der Nacht mit „Seelantis – die versunkene Burg“ am See. Die Minigolfanlage am Seeburger See bleibt bis zum 31. Oktober 2019 geöffnet.

Eine Woche länger als das Bad in Seeburg hat das Freibad in Duderstadt geöffnet. Es schließt am Sonntag, 22. September. Für die Eichsfelder Blockheizkraftwerk- und Bäder GmbH als Badbetreiber sei es ein „überdurchschnittlich gutes Jahr“ gewesen, sagte Geschäftsführer Markus Kuhlmann. Mehr als 50.000 Gäste seien in dieser Badesaison in das Bad gekommen.

Bereits am Sonntag, 8. September, geht die Badesaison 2019 in Reyershausen mit 120 Öffnungstagen zu Ende. Das Betriebsergebnis sei gut, sagte Gemeindebürgermeister Thomas Brandes (SPD), auch wenn das Rekordergebnis aus dem Vorjahr nicht erreicht worden sei. Rund 32.000 Badegäste im Vergleich zu 48.000 im vergangen Jahr kamen in das Bad. Positiv hätten die die Besucher aufgenommen, dass es im Ratsburgbad während der gesamten Saison wetterunabhängige beständige Öffnungszeiten gegeben haben und „vollständiger“ Kioskbetrieb gewährleistet war, so Brandes.

Lesen Sie mehr

Wie war die Saison? Freibäder ziehen Bilanz

Freibad Grone: Das beste im Land Niedersachsen

Wandertheater: Rundgang für Seelantis um den Seeburger See

Von Michael Brakemeier

„Wollen wir das Bedingungslose Grundeinkommen wirklich?“ Darüber diskutieren Befürworter und Gegner in den Räumen der Evangelischen Johannisgemeinde Göttingen.

04.09.2019

Es ist ein ungewöhnliches Projekt: Göttingen baut ein ganzes Viertel um: mit neuen Häusern für alte Mieter und einem ganz neuen Umfeld. Dazu gibt es viel Geld vom Land. Die erste Fördersumme ist jetzt da.

04.09.2019

Der Angeklagte hat sich geständig und reumütig gezeigt. „Das war eine sehr, sehr dumme Idee“, sagte der junge Mann mit Drogenproblem vor dem Amtsgericht Göttingen. Er musste sich wegen des „Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion“ in der Silvesternacht verantworten.

04.09.2019