Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Friedlands neuer Auftritt: Netzwerk statt nur Homepage
Die Region Göttingen Friedlands neuer Auftritt: Netzwerk statt nur Homepage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:37 30.04.2013
Von Jürgen Gückel
Quelle: Screenshot
Anzeige
Friedland

Unter anderem werden im touristischen Bereich sämtliche zehn Partnergemeinden mehrsprachig unmittelbar eingebunden. Die Internetauftritte jeder einzelnen Ortschaft, der Gesellschaften wie Wasserverband oder Erschließungsgesellschaft würden integriert, ebenso jedes Unternehmen im Gemeindegebiet.

Es würden „modernste Technologien und integrative Module“ zum Einsaz kommen, so dass der Auftritt „zum Leuchtturmprojekt“ werde und sicher viele Nachahmer unter den Gemeinden Südniedersachsens finden werde, so Struck. „Keine andere Kommune wird ein solches Netzwerk aus einem Guss haben“, versprach Stuck.

Bis spätestens zur Eröffnung des Museums Lager Friedland (voraussichtlich Ende 2014), das auch eingebunden werde, müsse der Internetauftritt fertig sein, verlangten die Politiker.

Integriert werde auch das neue Ratsinformationssystem, mit dem Ratsmitglieder und Ortsräte sich künftig über Vorlagen der Verwaltung informieren, diese selbst bearbeiten oder ausdrucken können. Ziel sei eine papierlose Ratsinformation, erklärte Bürgermeister Andreas Friedrichs (SPD). Jeder Mandatsträger werde sich individuell die für seinen Aufgabenbereich nötigen Dokumente und Vorlagen laden können.

Die notwendige Hardware soll jedes Ratsmitglied selbst beschaffen. Ein einheitliches Gerät – Laptop oder Tablet-PC – solle nicht vorgeschrieben werden. Stattdessen soll es einen Zuschuss geben. Der Haushalt 2013 sieht dafür 18 000 Euro vor.

Zum Internetauftritt von Friedland