Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Früheres Sägewerk in Adelebsen wird Solarpark
Die Region Göttingen Früheres Sägewerk in Adelebsen wird Solarpark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:40 20.11.2011
Von Ulrich Schubert
Viel Platz für Solarmodule: das 26 Hektar große Werksgelände in Adelebsen. Quelle: CH
Anzeige
Adelebsen

Seit 2009 ruht der Sägewerk-Betrieb auf dem 26 Hektar großen Areal bereits, im April 2010 wurden die letzten 200 Klausner-Beschäftigten entlassen. Seitdem ist das Industriegelände verwaist – und ständiges Sorgenkind der Adelebser. Über die aktuelle Entwicklung „freuen wir uns sehr“, kommentierte Stollwerck-Bauer den Verkauf. Die Adelebser könnten „stolz darauf sein, dass eines der größeren Solarprojekte in Niedersachsen bei ihnen verwirklicht wird“.

Michael Schmidt, Vorstand und Gründer der „3U Holding AG“, wertete den geplanten Solarpark als Leuchtturmprojekt seines Unternehmens und als Startschuss für weitere qualitativ hochwertige Parks. Auf allen Freiflächen und Hallendächern würden Module installiert, um Sonnenenergie aufzunehmen und in Strom umzuwandeln. Der Solarpark werde eine Kapazität von rund zehn Megawatt umfassen. Damit könnten etwa 2500 Haushalte jährlich mit erneuerbarer Energie versorgt und ein Ausstoß von etwa 5500 Tonnen CO2 pro Jahr vermieden werden. Viele neue Arbeitsplätze werde es im Solarpark selbst nicht geben, räumte gestern Unternehmenssprecher Peter Alex ein. Die Anlagen müssten nur gelegentlich kontrolliert und gewartet werden.

Anzeige

Er rechne aber mit neuen Arbeitsplätzen in der Lagerbranche. Hintergrund: Die „3U Holding“ wolle die großen Sägewerkhallen, deren Dächer sie als Solarstandorte nutzt, vermieten. Dafür gebe es bereits Anfragen.

Das Sägewerk in Adelebsen hat in den zurückliegenden Jahren viele wirtschaftliche Höhen und Tiefen erlebt. Im Februar 2006 hatte die österreichische Klausner-Gruppe das frühere Kühnewerk aus einem langen Konkursverfahren übernommen, damals noch mit 280 Beschäftigten. 2010 folgte das endgültige Aus an den Sägemaschinen.