Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Zu wenig Schüler für neue Oberschule
Die Region Göttingen Zu wenig Schüler für neue Oberschule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 02.09.2017
Die Heinrich-Heine-Hauptschule in Grone läuft aus. Die CDU würde sie gerne zu einer Oberschule umwidmen. Quelle: Christoph Mischke
Anzeige
Göttingen

Vor allem leistungsschwache Schüler hätten große Probleme, nach der Grundschulzeit einen für sie geeigneten Platz an einer weiterführenden Schule zu finden, hatte die CDU zu ihrem Antrag erklärt. An Gymnasien seien sie häufig überfordert. An den Gesamtschulen werde ein Großteil abgewiesen, weil es zu wenig Plätze gibt. Und Real- sowie Hauptschule gibt es auf absehbare Zeit in Göttingen nicht mehr - sie werden nicht weitergeführt. Mit einer Oberschule im Stadtgebiet könnten alle Schüler ihren individuellen Fähigkeiten entsprechend beschult werden, ohne bestehende Konzepte zu gefährden.

Das Land genehmige eine neue Oberschule allerdings nur, wenn eine Mindestzahl an Schülern je Jahrgang über einen Zeitraum von zehn Jahren gesichert ist, erklärt die Verwaltung. Basis für entsprechende Prognosen sind eine Elternbefragung und Anmeldedaten anderer Schulen - zum Beispiel der beiden Oberschulen im Umland und der katholischen Oberschule Bonifatiusschule II (Boni II) in Göttingen.

Nach ihren Ermittlungen werde die erforderliche Mindestzahl an potenziellen Oberschülern in den kommenden Jahren nicht erreicht, so die Verwaltung. Der Bedarf liege in den Jahren 2014 bis 2018 zum Beispiel bei 14 bis 32 Schülern je Jahrgang - erforderlich seien mindestens 48. Hinzu komme, dass die Boni II vorübergehend statt bisher 30 dann 50 Prozent nicht-katholische Schüler aufnehmen will. Ach das muss das Land genehmigen. Auch über diesen Antrag soll der Schulausschuss beraten.

Über beide Anträge und die ablehnende Position der Verwaltung zu einer städtischen Oberschule sollen die Mitglieder des Schulausschusses während ihrer Sitzung am Donnerstag, 31. August, entscheiden. Er tagt ab 16 Uhr im Neuen Rathaus. Weitere Themen sind ein Bericht über die aktuellen Pläne, um die Raumnot am Göttinger Otto-Hahn-Gymnasium zu beheben. Es wird darüber diskutiert, ob Schüler in die nahe Berufsschule ausgelagert werden oder das OHG einen Anbau bekommt.

Von Ulrich Schubert

Die Open-Air-Kinosaison im Freibad Brauweg in Göttingen geht am Sonnabend, 2. September, mit der Vorführung des Films „Toni Erdmann“ zu Ende. Zuvor werden am Donnerstag, 31. August, „Willkommen bei den Hartmanns“ und am Freitag, 1. September, „Pirates of the Caribbean V - Salazars Rache“ zu sehen sein.

02.09.2017
Göttingen Zwei Göttinger Schulen dabei - Projekt „Schule:Kultur!“ beendet

40 Schulen aus Niedersachsen haben an der Erstauflage des Projektes „Schule: Kultur!“ teilgenommen, die am Mittwoch, 30. August, in Hannover beendet wurde. Unter ihnen auch die Brüder-Grimm-Schule und das Otto-Hahn-Gymnasium aus Göttingen.

02.09.2017

Die Parteien stecken mitten in der heißen Phase ihres Wahlkampfs für die Bundestagswahl am 24. September. Wir geben Ihnen täglich einen Überblick über die Veranstaltungen in der Region.

29.08.2017