Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Fußgängerzone: 3,4 Millionen Euro
Die Region Göttingen Fußgängerzone: 3,4 Millionen Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:33 06.09.2011
Von Britta Bielefeld
Weender Straße: „Formensprache“ nicht mehr zeitgemäß. Quelle: Heller
Anzeige
Göttingen

Die Umgestaltung der Weender Straße ist Bestandteil des sogenannten „integrierten städtischen Entwicklungs- und Wachstumskonzepts (ISEK)“. Der Ausbau soll knapp 3,4 Millionen Euro kosten. Wie die Stadtverwaltung vorschlägt, soll die Fußgängerzone unter anderem ein neues Pflaster bekommen – so wie die bereits fertig gestellten Seitenstraßen. Neue Lampen, neue Möbel und neue Spielgeräte sind ebenfalls vorgesehen. Der Umbau sei nötig, weil die Unterhaltung der Oberfläche wegen baulicher Mängel sehr aufwendig sei, außerdem bezeichnet die Verwaltung die „Formensprache“ als nicht mehr zeitgemäß. Mit der Umgestaltung sollen auch die Kanäle saniert werden. Knapp zwei Millionen Euro der Baukosten sollen auf die Anlieger umgelegt werden.

Eine Bürgerinformation findet am Donnerstag, 15. September, um 18 Uhr in der Paulinerkirche im Papendiek statt. Einen Tag zuvor gibt es eine Informationsveranstaltung für Grundstückseigentümer.
Der Bauausschuss tagt am Donnerstag, 8. September, ab 16 Uhr im Neuen Rathaus. Weitere Themen sind das neue Lernzentrum der Uni und das ehemalige Brauereigelände.