Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Ganz heißes Ding: Aufguss-Arena auf Eiswiese
Die Region Göttingen Ganz heißes Ding: Aufguss-Arena auf Eiswiese
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:53 12.11.2010
Von Jürgen Gückel
Aufguss-Arena in Lehm und Holz: Anja Duch (links) und Jaqueline Beyer in der neuen 70-Mann-Rundsauna.
Aufguss-Arena in Lehm und Holz: Anja Duch (links) und Jaqueline Beyer in der neuen 70-Mann-Rundsauna. Quelle: Hinzmann
Anzeige

Decke und Wände aus heimischem Lehm, dennoch viel Holz, ringsum Deko aus Holzscheiten und im Zentrum der 70 Plätze ein freistehender Saunaofen, über dem die Saunameisterin ihren Aufguss mit viel Bewegungsfreiheit regelrecht zelebrieren kann: die neue Aufguss-Arena.

Ein Garten Eden am Badeparadies Eiswiese ist fertig – und er wird heute für Saunagäste geöffnet. An den ersten Tagen, so Alexander Frey, Geschäftsführer der Göttinger Sport- und Freizeit GmbH, wird im kreisrunden Herzstück der Sauna-Erweiterung öfter aufgegossen als sonst. Nach dem Schwitzen geht es auf die übers Wasser des Naturteiches ragende Veranda, unter die Dusche und hinein in den Natur-Pool. Eine Flachwasserzone, Liegewiesen, ein Sandstrand zum träge fließenden Leinekanal, Lagerfeuerplatz und Goldfischbassin gehören zur 700 000 Euro teuren Erweiterung, die deutschlandweit ihresgleichen sucht.

Die alte Aufguss-Sauna, übrigens noch eine, die aus dem längst abgerissenen Stadtbad recycled war, wird weiter genutzt – gelegentlich mit Wodka-Aufguss samt Birkenreisig.