Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Göttinger Entsorgungsbetriebe holen Baum- und Strauchschnitt ab
Die Region Göttingen

Gartenabfälle: So werden Göttinger Baum- und Strauchschnitt los

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:30 03.04.2021
Im April beginnt die Baum- und Strauchschnittsammlung der Göttinger Entsorgungsbetriebe.
Im April beginnt die Baum- und Strauchschnittsammlung der Göttinger Entsorgungsbetriebe. Quelle: R / GEB
Anzeige
Göttingen

Die Göttinger Entsorgungsbetriebe (GEB) kündigen die Abfuhr von sperrigen Gartenabfällen an. Die gebündelt bereit gelegten Baum- und Strauchschnittabfälle würden im Zeitraum von Mitte April bis Ende des Monats abgeholt, hießt es in einer Mitteilung. Der genaue Abfuhrtermin für jede Straße sei dem Flyer „Abfuhrtermine 2021“ zu entnehmen. Dieser sei an alle Haushalte verteilt worden – in diesem Jahr übrigens letztmals als gedruckter Kalender. Alternativ seien die Termine im Online-Abfuhrkalender unter www.geb-goettingen.de abrufbar.

Die GEB weisen darauf hin, dass der Baum- und Strauchschnitt immer erst zum jeweiligen Abfuhrtag bis 6 Uhr vor dem eigenen Grundstück im öffentlichen Straßenraum bereit gelegt werden soll. Vorzeitiges Bereitlegen von Baum- und Strauchschnitt auf dem Gehweg oder auf öffentlichen Grünflächen führe nach Angaben der GEB oft dazu, „dass auch andere Abfälle abgelegt werden, die im Rahmen der Baum- und Strauchschnittsammlung nicht mitgenommen werden“. Zu frühes Bereitlegen verärgere zudem die Anwohner, die zum Teil wochenlang große Baum- und Strauchschnittberge vor ihrer Haustür dulden müssten. Und auch kleine Krabbler seien betroffen: „Kleintiere, die sich im Baum- und Strauchschnitt einnisten, werden dann durch die Abfuhr gestört“, heißt es in der GEB-Mitteilung weiter.

Newsletter: Göttingen aktiv

Alles, was Sie zum Thema Freizeitgestaltung und Familie in Göttingen, dem Eichsfeld und der Region wissen müssen, lesen Sie in unserem wöchentlichen Newsletter.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Das vorzeitige Ablegen im öffentlichen Straßenraum könne als Ordnungswidrigkeit verfolgt und mit einem Bußgeld belegt werden. Die Abholung erfolgt grundstücksbezogen. Es würden keine größeren Sammelstellen entsorgt. „Lassen Sie den Baum- und Strauchschnitt bitte bis kurz vor dem Abholtermin auf Ihrem Grundstück“, so die GEB.

Bündel oder Laubsack

Sperrige Gartenabfälle mit maximal 1,50 Metern Länge sollen mit verrottbarem Bindfaden gebündelt werden. Einzelne Äste dürften einen Durchmesser von 0,20 Metern nicht überschreiten. Die Gesamtmenge je Grundstück ist auf zwei Kubikmeter Baum- und Strauchschnitt begrenzt, teilen die GEB weiter mit. Größere Mengen könnten nach vorheriger Bestellung kostenpflichtig entsorgt werden.

Sperrigen Gartenabfälle sollten nicht in die Biotonne gepresst werden, da sich der Baum- und Strauchschnitt verkanten könnte. Dadurch sei eine Leerung der Biotonne nicht möglich, heißt es in der GEB-Mitteilung weiter. Grüne und krautige Gartenabfälle könnten im Laubsack der Stadt Göttingen zur Entsorgung zur Abfuhr an die Straße werden.

Weitere Infos zur Entsorgung von Gartenabfällen gibt es online unter geb-goettingen.de oder unter der Servicenummer 0551/400 5 400.

Von Britta Eichner-Ramm