Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Gartetalbahn rollt wieder
Die Region Göttingen Gartetalbahn rollt wieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:34 29.11.2017
Die Gartetalbahn bei Klein Lengden aus Rainer Beils Film. Quelle: r
Anzeige
Weende

Dort können auch die bereits vorbestellten DVD abgeholt werden, erklären die Organisatoren der Modellbörse. Weitere Vorbestellungen werden unter modellboersen@gmx.de entgegengenommen. Der Preis wird unter 20 Euro liegen. Ein Teil des Erlöses soll auch der Tageblatt-Hilfsaktion „Keiner soll einsam sein“ zugute kommen.

Erstmals war der ursprünglich nur für den privaten Gebrauch produzierte Film auf der Weender Modellbörse am 22. Oktober öffentlich vorgeführt worden. Seitdem sei die Nachfrage überwältigend, sagt Börsen-Organisatorin Cornelia Schmidt.

Anzeige

Den 44 Minuten langen Film „Die vergessene Bahn“ mit einer handelsüblichen Modellbahn als Hauptdarstellerin hatte Beil in Heimarbeit komplett selbst hergestellt: Im Vorfeld recherchierte der Eisenbahn- und Film-Fan die Geschichte der Schmalspurbahn durchs Gartetal, fertigte die markantesten Gebäude entlang der originalen Strecke detailliert aus Pappe selbst an, stellte historische und aktuelle Fotos und Filme zusammen, baute die einzelnen Streckenabschnitte teils im Modell auf, setzte diese Szenen dann mit den anderen Elementen im Computer zusammen und schnitt das Ganze so zusammen, dass der Zuschauer den gesamten Streckenverlauf der Gartetalbahn nacherleben kann. Andere Elemente, aus denen die einzelnen Szenen montiert wurden, umfassen historische Fotos und Filme, Führerstandsaufnahmen aus Schmalspur-Dampflokomotiven, hineinmontierte Dampflokwolken, selbstgedrehte Videos der heutigen Landschaft und aktuelle Fotos. Auch Beils Ehefrau samt Freundin wurden als Nebendarstellerinnen in die Modellszenerie montiert: Sie steigen in den (Modell-) Zug in Richtung Rittmarshausen.

Nicht selten wirken die Szenen wie ein echter historischer Film mit echten Zügen. Perfektioniert hat Beil die Optik seines Films mit den typischen streifenförmigen Bildfehlern alter und leicht beschädigter Zelluloid-Filme.

Nun stehen wieder DVD-Kopien des Beil-Films zur Verfügung, die auf der nächsten Modellbörse erworben werden können. Thema der Sonderausstellung der Börse am 10. Dezember wird „Helfer mit Blaulicht“ mit dem Schwerpunkt der Göttinger Polizeigeschichte nach 1945 sein. Geöffnet ist die Börse in der Weender Festhalle von 10 bis 16 Uhr.

Von Matthias Heinzel