Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Gaststätte an Gehege interessiert
Die Region Göttingen Gaststätte an Gehege interessiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:16 30.11.2009
Anzeige

Möglich ist dies, weil sich die Pächter der benachbarten Gaststätte zur Übernahme der Wildschweine und des Damwilds vom Betrieb Stadtwald entschlossen haben. Sie wollen künftig das Futter auf eigene Rechnung beschaffen und verfüttern. Eine entsprechende Absichtserklärung ließen sie der Stadt durch ihren Rechtsanwalt unterbreiten.

Das Ehepaar kündigte ferner an, sich zu einem mindestens fünfjährigen Betrieb des sanierten Geheges zu verpflichten. Hören sie vorher auf, so ihr Vorschlag, würden sie der Stadt den Restwert der Investition erstatten. Das soll in einem Vertrag festgehalten werden. Ihn wollen die Gaststättenbetreiber unterzeichnen, sobald sich die Stadt zur Zaunsanierung entschlossen hat.

Anzeige

Im Ausschuss herrschte parteiübergreifend Erleichterung über diese Lösung. Das Verhältnis zwischen dem Ehepaar und der Stadtverwaltung gilt als zerrüttet. Das Ehepaar hatte sich in der Vergangenheit bereits schon einmal zur Fütterung der Tiere verpflichtet. Weil dann aber zwei falsch ernährte Wildschweine getötet werden mussten, übernahm Anfang des Jahres der Betrieb Stadtwald wieder die Aufgabe. Das trieb die Kosten in die Höhe.

Ob die Stadt das Geld für die nun gefundene Lösung hat, ist offen. Angesichts des Millionen-Defizits hatte sich das regierende Jamaika-Bündnis im Finanzausschuss gegen weiteren Ausgaben ausgesprochen. Das trug Friedrich-Theodor Hruska (FDP) mit. Als Vorsitzender des Umweltausschusses stimmte er nun allerdings für die Zusatzausgabe. Auch Franz Bitz (Bürger-Forum) hob seine Hand. Er war im vergangenen Jahr aus dem Bündnis ausgestiegen, weil dieses sich nicht konsequent um eine Haushaltskonsolidierung bemühte.

mic

Göttingen "Göttinger Statistik" - Neuer Wahlatlas erschienen
30.11.2009
Göttingen Tageblatt-Interview mit Peter Cordes - Vom Bürgerstifter zum Kinder-Clown im Ehrenamt
29.11.2009